Brinkumerin überprüft Leistung bei Landesmeisterschaft in Hannover / Drei Starts für Till

Comeback von Anna-Lena Freese

+
Bekommt im Gespräch Anweisungen: Sulingens Sprinter Tim-Bjarne Oelke und Trainer Rolf Wortmann (r.).

Diepholz - Die ersten Landesmeisterschaften des Jahres brachten den Leichtathleten aus dem Kreis Diepholz am dritten Januar-Wochenende bereits drei Titel und etliche vordere Platzierungen. Die Medaillenbilanz könnte sich am Wochenende in Hannover bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Männer, Frauen sowie der U18-Jugend noch einmal gehörig verbessern. Dabei dürfte vor allem Anna-Lena Freese im Blickpunkt stehen. Die Top-Sprinterin vom FTSV Jahn Brinkum hat über 60 und 200 Meter gemeldet.

Die Erkältung, die Anna-Lena Freese vom Trainingslager auf Teneriffa mitgebracht hatte, ist auskuriert. Und nun ist die Brinkumerin wohl selbst am meisten gespannt, was sie nach ihrer langen Wettkampfpause drauf hat. „Sie ist guten Mutes“, wusste Heimtrainer Klaus Lange zu berichten. Wobei er es für wahrscheinlich hält, dass sich Freese auf die 60 Meter beschränken wird: „Die 200 Meter, ihre Paradedisziplin, sind in der Halle nicht ganz problemlos. Die hohe Kurvenbahn ist nicht gerade ihr Fall.“

Im Brinkumer Trikot starten außerdem Nicolas Walter (60 m, Weitsprung) Jasmina Bier (Kugel) und Anna-Lena Mahlstedt (800 m) – alle drei in der Erwartung, die vor einer Woche erzielten Ergebnisse zu toppen.

Daumen drücken heißt es schließlich auch für die Sprintstaffel der StG Hansa-Brinkum-Asendorf. Das Quartett, das im Vorjahr nach erfolgreichem Saisonauftakt so viel Pech hatte, stellt sich bei der weiblichen Jugend über 4x200 Meter starker Konkurrenz.

Für den TSV Asendorf will Wiebke Till neben ihrem Staffelrennen auch über 200 und 400 Meter starten. Speerwurf-Landesmeister Sven Schröder sowie Teamgefährte Paul Kurka konzentrieren sich diesmal auf den Kugelstoß.

Der TuS Sulingen schickt mit Tim-Bjarne Oelke und Moritz Thölke seine Sprinttalente ins Rennen.

Erneut mit Medaillenhoffnungen starten auch die Kirchdorferin Mailin Schäfer (LG Hannover) sowie die Barrierin Kim-Michelle Schwenke (SV Werder Bremen). Schäfer, die seit September vergangenen Jahres das Sportinternat in Hannover besucht und dort zu Trainer Björn Sterzel gewechselt hat, überzeugte vor einer Woche mit Bestzeit von 7,98 Sekunden über 60 Meter sowie 25,76 Sekunden über 200 Meter. In der U20 erreichte die 16-Jährige damit Platz sieben beziehungsweise sechs. In der U18 wird Schäfer über ihre Paradestrecke, die 400 Meter, antreten.

Für Landesmeisterin Kim-Michelle Schwenke dürfte diesmal im Stabhochsprung die Platzierung eher zweitrangig sein. Den Sieg wird die 15-Jährige sicher gerne ihrer Teamgefährtin Stina Seidler überlassen, wenn denn für sie selbst am Ende erneut eine weitere Bestleistung zu Buche steht.

el

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare