Brinkumerin meistert letzten Formtest

Freese findet zur Staffel-Routine

+
Anna-Lena Freese kam in Mannheim mit der für sie ungewohnten Position zwei in der Staffel gut klar.

Mannheim/Brinkum - Der Countdown für die WM in Peking (22. bis 30. August) läuft. Bei der WM-Verabschiedung in Mannheim traten am Samstag noch einmal alle Sprinter des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zu einem letzten Formtest an – mittendrin Anna-Lena Freese. Der Spitzenläuferin des FTSV Jahn Brinkum waren jedoch die kräftezehrenden Wochen mit der U23-EM in Tallinn (Estland), der Leichtathletik-Gala in Mannheim und der Deutschen Meisterschaft in Nürnberg anzumerken. Bei ihrem einzigen 100-Meter-Start kam die 24-Jährige nach 11,59 Sekunden ins Ziel – 29 Hundertstel über ihre Ende Juli in Nürnberg aufgestellte Bestmarke. „Natürlich spiegelt die Zeit nicht Anna-Lenas Leistungsniveau wider. Sie war diesmal nicht ganz so explosiv“, sagte ihr Trainer Björn Sterzel: „Aber wir haben unter der Woche schon gemerkt, dass sie etwas müde ist. Aber das ist ganz klar nach den letzten Wochen. Wir sind schließlich Menschen, keine Roboter.“

Mechanisch genaue Abläufe sind aber auch in der Leichtathletik gefragt – insbesondere bei der Staffel. Und in dieser Hinsicht war es ein guter Tag für Freese. Gemeinsam mit Yasmin Kwadwo (MTG Mannheim), Gina Lückenkemper (LAZ Soest) und Alexandra Burghardt (MTG Mannheim) kam Freese nach 43,13 Sekunden ins Ziel. „Anna-Lena hatte an der zweiten Position eine sehr sichere Staffelübergabe“, sagte Sterzel: „Dass sie das so souverän macht, ist nicht selbstverständlich, schließlich war sie in den vergangenen Jahren immer Schlussläuferin, hatte somit keine Übergaben.“

wie

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare