1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Diepholz

Brinkum-Coach Gabel hat gegen „beste Union-Mannschaft seit zehn Jahren“ so viele Optionen wie lange nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felix Schlickmann

Kommentare

Mohamad Taha
Erstmals seit über fünf Monaten wieder im Kader: Mohamad Taha saß am Mittwoch auf der Brinkumer Bank. © Schlickmann

Pünktlich zur intensivsten Saisonphase ist der Kader des Brinkumer SV nahezu komplett fit. Trainer Mike Gabel muss gegen den FC Union 60 allerdings auf die gesperrten Hasan Dalkiran und Kevin Artmann verzichten.

Brinkum – Mike Gabel setzt derzeit auf Belastungssteuerung. „Jetzt versteht man auch, warum ich Ramien (Safi, d. Red.) mal eine Halbzeit draußen gelassen habe“, sagt der Trainer des Brinkumer SV mit Blick auf seinen Topstürmer und die vielen Spiele innerhalb weniger Tage. Bremen-Liga, Pokal – Englische Wochen gab und gibt es für die BSV-Fußballer momentan mehr als genug. Am Sonntag (15.00 Uhr) steht beim FC Union 60 die nächste Partie an.

Wenn die Pausen, die der Coach auch seinen Leistungsträgern verordnet, so anschlagen wie bei Safi, der schon gegen Werder III (4:0) nach Einwechslung und auch am Mittwoch im Viertelfinale gegen Blumenthal (5:1) glänzte, wird Gabel weiterhin mehr als zufrieden sein.

Auch Redouan Kaid wieder im Training

Die Kaderbreite gibt die Rotation aber auch her, dem 40-Jährigen stehen pünktlich zur intensivsten Saisonphase erstmals seit Wochen fast alle Spieler zur Verfügung. Mohamad Taha kehrte am Mittwoch nach monatelanger Fußverletzung auf die Bank zurück, Redouan Kaid trainiert nach seinem Fingerbruch wieder, und Dennis Janssen (am Mittwoch Corona-freigetestet) hat Chancen auf einen Kaderplatz. „In der Quarantäne fühlt man sich etwas gefangen“, meint der Mittelfeldanführer, der regelrecht darauf brennt, wieder auf dem Platz zu stehen.

Gegen Union fehlen nur die gesperrten Hasan Dalkiran (Rot) und Kevin Artman (Gelb-Rot) sowie voraussichtlich Claas Bauer (Corona). Michael Yeboah, der schon lange mit einer Knieverletzung ausfällt, wird diese Saison keine Option mehr sein.

Wie genau Gabel das Personalpuzzle gegen Union zusammensetzen wird, weiß er so kurz nach dem Pokalspiel noch nicht. Dafür spricht der Coach über den Gegner – und das in den höchsten Tönen. „Ich sage seit drei Jahren, dass sie gut sind“, betont er: „Union ist gut drauf, hat einen Plan und ist nicht umsonst Vierter. Sie werden schwer zu bespielen sein, das ist die beste Union-Mannschaft seit zehn Jahren.“

Auch interessant

Kommentare