Pokal-Halbfinale gegen Aumund-Vegesack

Brinkum will’s wie Bayern machen

Eugen Uschpol
+
Ein Anker in der Defensive: Brinkums Innenverteidiger Eugen Uschpol.

Ein Sieg noch – und der Brinkumer SV spielt am Mittwoch um den Einzug in den DFB-Pokal. Die SG Aumund-Vegesack hat etwas dagegen, das Halbfinale der beiden Bremen-Ligisten steigt am Sonntag.

Brinkum – Drei Spiele, drei Siege, 19:0 Tore – souveräner hätte der Brinkumer SV im Bremer Landespokal kaum auftreten können. Ein „bisschen erschöpft“ sind die Protagonisten ob des „brutalen“ Zeitplans dennoch, berichtet Trainer Mike Gabel: „Solche Spiele bedeuten immer viel Arbeit. Und selbst beim Champions-League-Turnier vergangenes Jahr in Lissabon, das Bayern gewonnen hat, haben die Profis nicht in diesem Drei-Tages-Rhythmus gespielt.“ Mit den Leistungen seines Bremen-Ligisten bisher ist er allerdings „sehr zufrieden. Von mir aus kann das so weitergehen.“ Auch am Sonntag (15.00 Uhr) im Halbfinale gegen Klassenkonkurrent SG Aumund-Vegesack am heimischen Brunnenweg.

Dafür fordert Gabel allerdings von seinen drei Stürmern noch mehr Arbeit gegen den Ball. Das Defensivverhalten von Neuzugang Marvin Osei, Stoßstürmer Diyar Kücük und auch dem offensiv auftrumpfenden Ramien Safi – alle drei sind auch wegen des Ausfalls von Mert Bicakci (Nasen-OP) gesetzt – stimmt ihren Trainer „noch nicht zufrieden. Die drei machen aktuell ein bisschen wenig“, sagt der 39-Jährige.

Coach Gabel warnt vor Vegesack-Trio

Lob bekommen dafür Mittelfeldmotor Hyoungbin Park („Er ist nicht so auffällig, aber was er an Drecksarbeit für die Mannschaft leistet, ist schon krass“), Allrounder Julius Rahmig („Er hat zweimal rechts hinten und einmal im zentralen Mittelfeld – jeweils überragend – gespielt“) und Innenverteidiger Eugen Uschpol („Wahnsinn, was er hinten alles rausholt“). „Eigentlich kann man alle anderen für die Arbeit gegen den Ball loben“, betont Gabel: „Auch Nico (Gräpler, d. Red.) zum Beispiel.“

Eine sichere Defensive wünscht sich der BSV-Trainer auch für das Vegesack-Spiel, denn er warnt explizit vor einem Trio bei der SG: „Abdullah Basdas, zentraler Mittelfeldspieler, ist einer der besten der Liga, und Alexander Schlobohm und Bashkim Toski wissen genau, wo das Tor steht. Das sind starke Angreifer, auf die müssen wir auf jeden Fall aufpassen.“ Generell sei Vegesack eine „gut eingespielte Truppe, es gibt viele Aspekte, die sie gefährlich machen“.

Um so wichtiger ist für die Brinkumer ein starker Rückhalt. Lars Goebel spielt in Abwesenheit des angeschlagenen Marcel Pfaar groß auf. „Er hat in beiden Spielen, die er gemacht hat, zu 100 Prozent überzeugt“, betont Gabel: „Er ist ganz wichtig, gibt dem Team Vertrauen. Lars ist ein überragender Torwart mit seinen 20 Jahren.“ Zeigt er das auch morgen, könnte der BSV ähnlich souverän wie bisher auch ins Finale einziehen – und vielleicht am Mittwoch den Pokal in den Händen halten. Wie der FC Bayern 2020 in Lissabon.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Erlewein schlägt Schröder im Barrier Finale

Erlewein schlägt Schröder im Barrier Finale

Erlewein schlägt Schröder im Barrier Finale
Samira Heygster macht‘s wie Anna-Lena Freese

Samira Heygster macht‘s wie Anna-Lena Freese

Samira Heygster macht‘s wie Anna-Lena Freese
Sergiy Dikhtyar sagt „Ja“ zu Wagenfeld

Sergiy Dikhtyar sagt „Ja“ zu Wagenfeld

Sergiy Dikhtyar sagt „Ja“ zu Wagenfeld

Kommentare