Thinius will im Lotto-Pokal ins Viertelfinale einziehen / Bremen-Ligist spielt etwas verhaltener

Brinkumer SV muss heute Flagge zeigen

+
Ist heute im Lotto-Pokal bei DJK Germania Blumenthal die einzige Spitze beim Bremen-Ligisten Brinkumer SV: Angreifer Dennis Krefta (r.). ·

Brinkum - Die dritte Runde im Bremer Lotto-Pokal erreicht und zum Bremen-Liga-Start 7:0 gegen KSV Vatan Sport gewonnen: Die Fußballer des Brinkumer SV sind gut in die Saison gestartet.

Heute müssen sie um 18.45 Uhr im Lotto-Pokal beim Landesliga-Aufsteiger DJK Germania Blumenthal Flagge zeigen. „Das ist ein unbequemer Gegner, wir sind aber Favorit. Wir wollen unbedingt ins Viertelfinale kommen“, unterstreicht BSV-Trainer Frank Thinius, der personell bis auf Tom Witte (Rot-Sperre) und Inouss Boure-Toure (Sprunggelenksverletzung) aus dem Vollen schöpfen (18 Akteure dabei) kann.

Auch Brinkums Mannschaftskapitän Jannik Bender hat Respekt vor DJK Germania Blumenthal: „Das ist eine recht schwere Aufgabe für uns, aber dennoch wollen wir eine Runde weiterkommen.“

Die Gastgeber machten nicht nur im Pokal auf sich aufmerksam, sondern siegten zum Landesliga-Auftakt mit 7:1 beim FC Sparta Bremerhaven II. Zu beachten sind vor allem der letztjährige Torschützenkönig Ismail Toska und der gefährliche Stürmer Jendrick Seebeck. „Außerdem gehen die Blumenthaler kompromisslos in die Zweikämpfe hinein und versuchen so, dem Gegner den Schneid abzukaufen“, weiß Thinius.

Der 47-Jährige will den letztjährigen Bezirksliga-Meister jedoch nicht zu sehr stark reden: „Wir wollen unser Spiel durchsetzen.“ „Thini“ lässt heute allerdings etwas verhaltener agieren, geht auf sein bewährtes 4-2-3-1-System zurück. Dennis Krefta soll als Spitze von den offensiven Mittelfeldakteuren Kai Tönsmeyer und Dennis Mertgen von den Flügeln unterstützt werden. Im zentralen Mittelfeld bleibt Dennis Offermann gesetzt.

Um die Defensive macht sich der BSV-Trainer keine Sorgen: „Immerhin hatten wir in der vergangenen Saison die zweitbeste Abwehr in der Bremen-Liga.“ Noch unschlüssig ist er sich bei den Torhütern: Entweder steht erneut Niklas Frank oder Mathis Peters zwischen den Pfosten. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Josh Sargent in Bremen

Josh Sargent in Bremen

Meistgelesene Artikel

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

32:35 – HSG Stuhr unterliegt in Schwanewede

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

Brinkums Torwart Benjamin Schimmel glänzt im BSV-Duell

Barnstorf/Diepholz II mit Personalsorgen zum VfL Fredenbeck II

Barnstorf/Diepholz II mit Personalsorgen zum VfL Fredenbeck II

Schops gefällt das Kollektiv

Schops gefällt das Kollektiv

Kommentare