Dörgeloh-Tor beim 1:3 gegen Wolfsburg II

Brinkum verkauft sich nach der Pause teuer

Marcel Dörgeloh erzielte das Brinkumer Ehrentor gegen Wolfsburg II. ·
+
Marcel Dörgeloh erzielte das Brinkumer Ehrentor gegen Wolfsburg II. ·

Kreis-Diepholz - BELEK · Das kann sich sehen lassen: Im Trainingslager im türkischen Belek zog Fußball-Bremen-Ligist Brinkumer SV gegen den Regionalliga-Spitzenreiter VfL Wolfsburg II in einem Testspiel nur mit 1:3 (0:1) den Kürzeren. „Das war doch sehr anständig“, freute sich auch Thomas von Heesen. Der Ex-Profi und ehemalige Bundesliga-Trainer leitete in Belek einige Trainingseinheiten der Brinkumer.

In der 31. Minute gingen die „Wölfe“, vom ehemaligen Werder-Profi Valerien Ismael trainiert, durch Andac Güleryz mit 1:0 in Führung. Brinkum kam vor der Pause nur zu einer Chance, die Sebastian Netzke jedoch vergab.

In der zweiten Halbzeit baute Luka Tankulic die Führung der Wolfsburger auf 2:0 aus. Doch praktisch im Gegenzug bewies Marcel Dörgeloh, der beim Bremer Hallencup nur verletzter Zuschauer war, seine technischen Fähigkeiten und schlenzte das Leder zum 1:2 ins Netz.

Jetzt war der BSV richtig im Match, doch in der 66. Minute traf Oskar Zawade nach Zuspiel von Justin Eilers zum 3:1 des VfL. · töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Kommentare