Landesligist macht kurzen Prozess – 12:0

Brinkum stürmt an die Spitze

Brinkums Jonas Langnau bewies beim Drei-Satz-Erfolg Nervenstärke. ·

Brinkum - Kantersieg für die Herren des FTSV Jahn Brinkum in der Tennis-Landesliga: Mit dem 12:0-Sieg gegen den TV Süd Bremen nehmen sie weiter Kurs auf die Meisterschaft. „Wir sind jetzt auf Platz eins, und alle anderen Vereine haben schon eine Niederlage auf dem Konto – wir nicht.

Das heißt, wir könnten uns vielleicht sogar einen Ausrutscher erlauben, was ich natürlich nicht hoffe“, sagte Mannschaftsführer Thorben Gruner nach dem Spiel. „Wenn es später um die Punkte geht, ist ein 12:0 natürlich Gold wert.“

So deutlich das Endergebnis klingt, in den einzelnen Matches mussten die Brinkumer trotzdem ordentlich kämpfen. Spitzenspieler Andreas Möhring musste über die Distanz von drei Sätzen gehen – behielt gegen Matthias Kleinow beim 6:3, 4:6, 10:5 aber die Oberhand.

Jonas Langnau

beweist Nervenstärke

„Andi sagt selbst, ihm habe die Pause in den Wintermonaten nicht gut getan. Aufgrund der fehlenden Matchpraxis fühle er sich nie wirklich wohl“, berichtete Gruner. „Trotzdem ziehen wir alle den Hut vor ihm, dass er mit seinen 40 Jahren immer wieder so eine geniale Leistung abliefert.“

Bei Kapitän Thorben Gruner platzte der Knoten erst beim Stand von 4:3. Nachdem er einige Breakbälle gegen Markus Nidrich abgewehrt hatte, verlor er bis zum Ende kein Spiel mehr. Ebenfalls deutlich gingen die Spiele für Tobias Killer (6:1, 6:3) und Paule Winter (6:0, 6:3) aus. Nervenstärke bewies am Wochenende Jonas Langnau. Sein Kontrahent Tobias Erhardt entpuppte sich plötzlich zu einem klassischen Sandplatzspieler und spielte mit der Rückhand nur noch Slice-Bälle. Langnau gewöhnte sich schnell dran und siegte am Ende mit 6:1, 4:6, 10:5.

Viel Laufen musste auch Brinkums Björn Linke. Sein Gegner Christian Braun schickte ihn von links nach rechts, doch Linke zog sich aus der Schlinge und brachte mit viel Variation im Spiel seinen Kontrahenten aus dem Rhythmus. Am Ende war Linke beim 7:6, 7:5 der glückliche Sieger.

Auch in den Doppeln ließen die Brinkumer nichts mehr anbrennen. · aw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare