Brinkum sehnt ersten Saisonsieg herbei

Wenn nicht jetzt, wann dann?

+
Macht einen guten Wackler und ist torgefährlich: Brinkums Daniel Schlichting. Der Leistungsträger ist gegen den SV Beckdorf II stark gefordert.

Brinkum - Wenn nicht jetzt, wann dann? Der Ohrwurm der Kölner Musikgruppe „Die Höhner“ trifft auf das Kellerduell in der Handball-Verbandsliga zwischen den punktlosen Teams des FTSV Jahn Brinkum und des SV Beckdorf II zu. Am Sonnabend (Anwurf 16 Uhr) will das Schlusslicht den ersten Sieg einfahren.

Trotz der Negativserie von sechs Niederlagen in Folge stecken die Gastgeber nicht den Kopf in den Sand. „Die Stimmung ist gut, alle sind sehr engagiert“, unterstreicht Brinkums Trainer Sven Engelmann. Beim jüngsten 29:33 gegen Spitzenreiter SG HC Bremen/Hastedt verkaufte sich der Tabellenletzte mehr als achtbar. Der Jahn-Coach geht sogar einen Schritt weiter: „Wenn wir so wie in der zweiten Halbzeit spielen, dann gewinnen wir die Partie auch. Wir müssen aber unsere Angriffe wieder konzentriert abschließen. Auf alle Fälle wird es mit den Jungs nicht langweilig.“

Personell fallen Kreisläufer Mike Owsianowski (beruflich verhindert), Felix Plate (Sehnenanriss unter dem Fuß) und Kay Engelmann (nach doppeltem Bänderriss und lädierter Kapsel im Sprunggelenk noch nicht fit) aus. Ob Maik Bhola und Robert Gums erneut aushelfen, steht noch nicht fest. Sven Engelmann führt noch Gespräche, stuft die Chancen 50:50 ein. Wieder zum Aufgebot gehört der zuletzt fehlende Jan Burgdorf. Daniel Schlichting schlägt sich zwar mit einem dicken Knöchel herum, aber der Leistungsträger beißt die Zähne zusammen. Mit seinem Wackler stellte er die Hastedter zuletzt in der Abwehr vor Probleme.

Der Jahn-Coach muss sich noch mit dem Gegner beschäftigen: „Ich gehe blauäugig an die Aufgabe heran.“ Eines weiß der 49-Jährige allerdings: „Die Beckdorfer ballern ganz gut herum.“ Im Schnitt werfen sie 26 „Buden“. „Wir müssen gut in der 6:0-Abwehr stehen. Wenn wir nicht zu viele Gegenstoß-Tore bekommen wollen, dann sollten wir vorn nicht ganz so viele Fehler machen“, sagt Sven Engelmann.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare