Brinkum mit Personalsorgen nach Nordhorn

Christian Kelle springt im Tor in die Bresche

Brinkum - „Ein klares Nein!“ So antwortet Sven Engelmann, Trainer des Handball-Verbandsligisten FTSV Jahn Brinkum, auf die Frage, ob die Lage seines Teams mittlerweile bedrohlich ist. Das Team rangiert momentan auf Rang elf und hat morgen um 19 Uhr ein Auswärtsspiel bei der HSG Nordhorn II zu absolvieren.

Baut auf die vielen Heimspiele: Brinkums Trainer Sven Engelmann.

Dass Engelmann optimistisch in die Zukunft blickt, hat auch etwas mit dem Spielplan zu tun. „Wir hatten im alten Jahr unglaublich viele Auswärtsspiele, was sich auch jetzt im Januar fortsetzt. Danach kommen dann jedoch viele Heimspiele in Serie“, sagt der 48-Jährige. Mittlerweile spielen die Brinkumer auch in eigener Halle mit „Backe“, „aber dennoch fühlen wir uns daheim doch wohler“, erklärt der Brinkumer Coach.

Optimismus mit Blick auf den Jahn-Kader ist im Augenblick nicht angesagt, denn nach wie vor fehlt Keeper Aschkan Sadeghi wegen eines doppelten Bänderrisses. Neben Stammkeeper Olaf Sawicki steht diesmal der ehemalige Erstherren-Keeper Christian Kelle im Kader. „Christian macht zwar eigentlich keine Punktspiele mehr, kommt aber ab und an noch zum Training. Ich kann ihn ohne Bedenken bringen“, sagt Engelmann. Damit noch nicht genug: Auch Torben Schierenbeck (Zahn-OP), Tim Kieselhorst (Muskelfaserriss) und vielleicht auch Sebastian Beckmann (beruflich verhindert) könnten fehlen. „Dennoch denke ich, dass wir in Nordhorn vielleicht einen Punkt holen können“, hofft Engelmann.

Aus der geplanten Verpflichtung eines weiteren Spielers (die Rede ist von einem Mittelmann), ist bislang noch nichts geworden. „Der Spieler muss noch berufliche Dinge klären. Für Sonntag wird das sicherlich noch nichts werden“, verrät der Jahn-Coach.

töb

Rubriklistenbild: © Rehnert

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Marathon-Sieger Dorn: „Es hat mir in Drebber super gefallen“

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Kommentare