Brinkum könnte nachlegen – allerdings wartet im ATSV Habenhausen II ein starker Gegner

Ein Sieg macht noch keinen Übermut

+
Christoph Schneider stellte im Hinspiel gegen Habenhausen seine Torgefahr unter Beweis. Nur gut, dass der Brinkumer pünktlich vor dem Rückspiel aus dem Urlaub zurück ist.

Brinkum - Freuen, tief durchatmen und sich wieder in die Trainer-Arbeit stürzen. Der jüngste 31:30-Erfolg der Brinkumer Verbandsliga-Handballer beim TV Langen war auch für Coach Engelmann ein Stimmungsaufheller – allerdings genoss er nur den Moment, einen Tag später ging es für ihn zur Spielbeobachtung nach Habenhausen. Er weiß, der erst zweite Saison-Sieg war ein erster Schritt, aber richtig ins Laufen muss seine Mannschaft erst noch kommen. Am besten schon morgen um 14.00 Uhr beim ATSV Habenhausen II.

Es wird eine schwierige Aufgabe für Brinkum, da ist sich Engelmann sicher. Beim 25:20 gegen Bohmte hat der 49-Jährige Habenhausen „sehr stark“ gesehen: „Sie sind spielerisch gut drauf, stellen zudem eine harte Abwehr. Egal ob in einer 6:0- oder 5:1-Formation, sie sind dort sehr flexibel.“ Das hatte seine Mannschaft bereits bei der 18:23-Niederlage im Hinspiel zu spüren bekommen. Bis zur 37. Minute führte Brinkum zwar, doch dann reagierte ATSV-Coach Julian Kühn, stellte auf eine defensive 6:0-Deckung um – Brinkum hatte fortan erhebliche Probleme im Angriff, traf nur noch sechs Mal in 23 Minuten.

Für Engelmann ist Habenhausen favorisiert. „Sie machen im Angriff immer viel Druck auf die Lücken. Außerdem ist das ganze Team torgefährlich, da können wir unser Hauptaugenmerk nicht nur auf einen richten.“ Am treffsichersten zeigte sich bei den morgigen Gastgebern zuletzt Rückraum-Akteur Marco Wilhelms, der Brinkum im Hinspiel auch schon sechs Treffer eingeschenkt hatte.

Doch auch seine Mannschaft habe zuletzt in der Offensive Fortschritte gemacht, sagt Engelmann: „Wir müssen wieder geduldig spielen, im richtigen Moment den Druck erhöhen und einen klugen Torabschluss wählen.“

Gut für Brinkum: Der Haupttorschütze aus dem Hinspiel, Christoph Schneider, kehrt aus dem Urlaub zurück, ist genauso wieder mit von der Partie wie Rückraum-Kollege Patrick Albers und Außenspieler Fabian Stapper. Ob auch Maik Bhola die Auswärtspartie bestreiten wird, steht noch nicht fest.

Für Engelmann und Co. wird es ein Wiedersehen mit der Vergangenheit geben. In der Drittliga-Reserve spielen die Ex-Brinkumer Hannes Brenning und Thomas von der Heyde.

wie

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Luftpistolen-Schützen SV Bassum: Samojlenko verpasst den großen Coup

Kommentare