Brinkum 0:6 gegen Wilhelmshavener THC

Nur Sören Rudeck gelingt ein Satzgewinn

Brinkum - Das Kapitel Sommer-Landesliga endete für die Tennisspieler des FTSV Jahn Brinkum mit der sechsten deutlichen Pleite am Stück: Gegen den Wilhelmshavener THC kassierten sie eine 0:6-Heimniederlage. Als Vorletzter müssen sie nun den Gang in die Verbandsliga antreten. Dort spielten sie zuletzt vor über zehn Jahren. Seither gehörten sie immer der Landesliga (früher Nordwestliga) an, 2010 schnupperten sie sogar Oberliga-Luft.

„Mit dem Abstieg haben wir gerechnet. Da die Verbandsliga auch sehr stark ist, freuen wir uns auf schöne Spiele und auf hoffentlich mehr Erfolgserlebnisse als zuletzt“, betonte Jahn-Kapitän Thorben Gruner.

Zum Abschied zeigten die Gastgeber noch einmal gute Leistungen. Gruner hielt gegen den Niederländer Bart van Kampen sehr gut mit. Im zweiten Abschnitt besaß er sogar zwei Satzbälle, konnte diese jedoch nicht verwerten und unterlag mit 4:6, 6:7. An Position drei erwischte Sören Rudeck einen schlechten Start. Nach dem 2:6 fand er wesentlich besser ins Spiel und zwang seinen Gegner zu Fehlern. So schaffte er es in den Matchtiebreak, dessen Anfangsphase er aber verpatzte und den Rückstand nicht mehr aufholen konnte. „Dennoch war das Sörens beste Saisonleistung“, lobte Gruner.

Bei Dennis Voitle war auch mehr drin. Im ersten Durchgang lag er mit einem Break vorne. Dieses konnte er allerdings nicht über die Ziellinie retten und musste in den Tiebreak gehen. Hier zog er den Kürzeren. Leicht frustriert leistete sich Voitle in der Folge zu viele Fehler und gab den Satz mit 0:6 ab. An Rang drei hatte Tobias Killer keine Chance. In den Doppeln zeigten Linke/Killer und Gruner/Voitle gute Leistungen und verabschiedeten sich somit erhobenen Hauptes aus der Landesliga.

te

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kommentare