Oberliga-Aufsteiger verliert in Habenhausen / Schierenbeck am Knie verletzt

Brinkum zu blass – 28:38

Brinkums Meik Schäfer (Mitte) warf am Samstag zehn Tore, doch zu einem Punkt beim ATSV Habenhausen reichte es nicht. ·
+
Brinkums Meik Schäfer (Mitte) warf am Samstag zehn Tore, doch zu einem Punkt beim ATSV Habenhausen reichte es nicht. ·

Brinkum - Eine wesentliche Erkenntnis hatte sich für Sven Engelmann am Samstagabend beim ATSV Habenhausen schnell bestätigt: „Gegen diese Mannschaft hängt die Messlatte für uns zu hoch“, urteilte der Trainer des Handball-Oberliga-Aufsteigers FTSV Jahn Brinkum nach der 28:38 (11:19)-Niederlage am Samstagabend.

Trotzdem hatte Engelmann im Duell gegen seinen Trainerkollegen Lars Müller-Dormann alles versuchen wollen, um seinen Ex-Spieler wenigstens ein bisschen zu ärgern. „Ich will meine Jungs nicht niedermachen, aber wir hatten zu viele Defizite – diesmal in der Deckung und im Angriff gleichermaßen.“

So zogen die Hausherren über 5:2, 10:5 (13.), 12:7 und 16:10 davon, „weil wir uns hinten einfach hingestellt haben und alles über uns ergehen ließen“, kritisierte Engelmann. Daran änderte auch seine zwischenzeitliche Umstellung von der 5:1- auf eine 6:0-Abwehr wenig. Besonders Axel Siemer stellte Brinkum vor Probleme: Der Rückraum-Linke warf bis zur Pause sechs Tore und durfte nach dem Wechsel draußen ausspannen. Auch, weil die Gäste nicht mehr herankamen, sondern sich über 16:24 beim 17:27 einen Zehn-Treffer-Rückstand fingen, dem sie bis zum Ende hinterher liefen. Allerdings ohne Thorben Schierenbeck, der sich bei einer Rückwärtsbewegung böse am Knie verletzte und vom Feld musste (42.). „Das sah nicht gut aus – aber immerhin kann Thorben schon wieder gehen“, berichtete Sven Engelmann hinterher.

Für den Oberliga-Rückkehrer gab's nun nichts mehr zu holen. Brinkum nahm sich 28 technische Fehler und verworfene Bälle heraus – da konnte selbst Meik Schäfer mit seinen 10/4 Toren nicht mehr viel ausrichten. „Habenhausen hat aber ähnlich viel verballert – von daher stört mich diese Statistik nicht so sehr“, gab Engelmann unumwunden zu. · ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“

Heiligenfeldes Björn Isensee: Alles unkompliziert – einfach „Isy“
Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“

Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“

Gabel: „Wir sind voll im Wettkampfmodus“
Knacker dominiert und feiert Start-Ziel-Sieg

Knacker dominiert und feiert Start-Ziel-Sieg

Knacker dominiert und feiert Start-Ziel-Sieg

Kommentare