Bremer Winterlaufserie: Stuhrer hängt Oberschilp ab / Wittmershaus auf Platz sechs

Rechnung von Sebrantke geht auf: Führung übernommen

+
Belegte beim zweiten Rennen der 35. Bremer Winterlaufserie in der „Großen Serie“ den sechsten Platz: Horst Wittmershaus (l.) vom SC Weyhe. Sebastian Kohlwes (Zweiter v.l.) sicherte sich im Zehn-Kilometer-Rennen in Bestzeit Platz zwei.

Bremen - Die Rechnung von Oliver Sebrantke ging auf. Der Langstreckler vom LC Hansa Stuhr war beim zweiten Rennen der 35. Bremer Winterlaufserie mit der Vorgabe gestartet, die Führung in der „Großen Serie“ zu übernehmen. „Dieses ist mir sehr gut gelungen“, freute sich Sebrantke nach 15 Kilometern in 52:33 Minuten. Nur Einzelstarter Klaus Eickel (51:56 Minuten) war noch schneller.

hVier Sekunden hatte Mitfavorit Andreas Oberschilp dem Stuhrer beim ersten Rennen der Serie abgenommen. Diesmal ließ Sebrantke den Nordbremer über eine halbe Minute hinter sich und kann damit dem finalen Rennen über 20 Kilometer am 1. März gelassen entgegen sehen. Dass der Vorsprung so groß sein könnte, hatte der Stuhrer nicht unbedingt erwartet. Das Renntempo war zunächst verhalten. Erst als Klaus Eickel in der letzten von drei Runden das Tempo verschärfte, löste sich die größere Spitzengruppe auf und nur Sebrantke hielt noch einigermaßen mit.

Mit Horst Wittmershaus vom SC Weyhe (Sechster in 54:06 Minuten) sowie den beiden Stuhrern Mario Lawendel (Neunter in 56:27) und Andreas Janßen (Zehnter in 58:04) schafften drei weitere Läufer aus dem Kreisgebiet eine Top-Ten-Platzierung unter den 570 Finishern.

In der Serienwertung kann sich Thorsten Glatthor (TSV Schwarme, 59:05) als Sieger in der M 40 nun auch Hoffnungen auf den Gesamtsieg in seiner Altersklasse machen.

Auch Birgit Niemann-Scheffel (LC Hansa Stuhr) führt in ihrer Altersklasse W 50 weiter in der Serienwertung. Allerdings musste sich die Stuhrerin als Gesamtsiebte in 1:08:51 Stunden knapp ihrer Alterskonkurrentin Maike Harting (Bremen) geschlagen geben. Mit ihren Zeiten von 1:09:32 beziehungsweise 1:13:30 Stunden liegen auch Sabrina Evers (LC Hansa Stuhr, W 35) und Nicole Roskosch (SC Weyhe, W 20) in ihren Altersklassen in der Gesamtwertung weiter auf Medaillenkurs.

Im Rennen über zehn Kilometer sicherte sich Sebastian Kohlwes (LC Hansa Stuhr) in Bestzeit von 35:41 Minuten den zweiten Platz. Damit nimmt Kohlwes auch in der Wertung zur „Kleinen Serie“ hinter dem Bremer Boris Platte Platz zwei ein.

el

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare