Bremen-Ligist Brinkumer SV hadert beim 2:2 gegen Werder III mit dem Schiedsrichter

Wirth rettet wenigstens einen Punkt

+
Jannik Bender musste sich mit Brinkum mit einem 2:2 begnügen.

Brinkum - Die Kicker des Brinkumer SV haben sich in der Fußball-Bremen-Liga gestern Abend im Verfolgerduell vom SV Werder III auf eigenem Platz nur 2:2 (0:1) getrennt. Brinkums Coach Kristian Arambasic brauchte nach dem Abpfiff zunächst einmal einige Minuten, um seine Gemütswelt wieder in den Griff zu bekommen und war zunächst gar nicht ansprechbar.

Dazu hatte wohl die Aufregung in einem Spiel beigetragen, in dem seine Mannschaft ab der 20. Minute tonangebend war, aber aus den vielen zahlreichen Torchancen kein Kapital schlagen konnte. Zudem haderten die Gastgeber mehrfach mit Schiedsrichter Nils Riedel, der nach 14 Minuten einen aus Brinkumer Sicht sehr umstrittenen Foulelfmeter nach einem Tackling von Jannik Bender gab, den Burat Yigit sicher zum 1:0 verwandelte. In der zweiten Halbzeit blieb bei zwei ähnlichen Aktionen im Werder-Strafraum die Pfeife des Unparteiischen aber stumm, als nacheinander Kai Tönsmeyer und Lars Tyca gelegt worden waren.

Dennoch hätten die Brinkumer schon zur Pause führen müssen, doch Chris Taylor, Jannik Bender, Jendrick Meissner und Marcel Brendel scheiterten am hervorragenden Werder-Keeper Deik Oetjen.

Nach der Pause gelang dann zunächst Marcel Dörgeloh mit einem Heber aus 27 Metern das schnelle 1:1. Doch nur vier Minuten später war Jakob Raub nach einem Konter frei durch und brachte die Gäste erneut in Führung.

Es folgte ein Brinkumer Sturmlauf mit unzähligen gefährlichen Torsituationen. Unterstützt wurde die Überlegenheit zudem durch eine Ampelkarte (73.) für die Grün-Weißen, nach der die Überlegenheit des BSV weiter zunahm. Letztlich dauerte es aber bis zur 84. Minute, ehe Maximilian Wirth nach einem schönen Dribbling aus 25 Metern abzog und Werders Keeper keine Chance ließ. „Eine tolle Moral der Mannschaft und die richtige Antwort auf das letzte Spiel“, so Arambasics Fazit.

ees

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare