Mit dem Bollerwagen ins Badenholz 

Fahrenhorster Clique unterstützt  mit viel Getöse den Silvesterlauf

+
Der Grill ist an und das Bier läuft: Die Fahrenhorster Jungs um Arne Hüneke (Zweiter v.l) waren auch zu Silvester wieder an Ort und Stelle.

Fahrenhorst – Von Gerd Töbelmann. Teilnehmer und auch Zuschauer beim Silvesterlauf des LC Hansa Stuhr im Fahrenhorster Badenholz werden sich seit etwa zehn Jahren gefragt haben: Was ist das eigentlich für eine Clique, die da am Rand der Strecke mit Bollerwagen samt Grill und Kaltgetränken sowie einer Soundanlage steht, den Läufern zujubelt und es sich gut gehen lässt?

Antwort: Es ist eine Gruppe von maximal 20 Freunden, die sich als eingefleischte Fahrenhorster regelmäßig dort treffen, um die Starter zu unterstützen. „Einmal bin ich selbst mitgelaufen, aber so macht es mehr Spaß“, sagt Arne Hüneke, der diese Zusammenkunft mit großer Freude organisiert. Auf kulinarische Höhepunkte legt die Gruppe keinen gesteigerten Wert. „Es soll alles so einfach wie möglich sein. Bier und Bratwurst – das muss reichen. Ach ja. Etwas Weißbrot gibt es auch, damit wir uns mit der Bratwurst nicht die Pfoten verbrennen“, sagt der 28-jährige Außendienstmitarbeiter für Klebebänder.

Und warum zieht es die Jungs immer wieder zum Silvesterlauf ? Hüneke klärt auf: „Wir sind an allen Veranstaltungen, die in Fahrenhorst stattfinden, interessiert und unterstützen das. Wenn der Lauf in Brinkum oder Stuhr stattfinden würde, wären wir nicht dabei.“

Und so standen sie auch am Montag mit ihrem Wagen und der guten Laune im Wald und feuerten besonders die Läufer an, denen in erster Linie die Teilnahme wichtig war. „Die freuen sich besonders über die Unterstützung. Aber jeder von uns hat auch immer wieder Bekannte am Start, die lautstark angefeuert werden“, sagt Hüneke.

Nun muss man nicht denken, dass die Gruppe eine Horde von grölenden Crosslauf-„Hooligans“ wäre. Die meisten laufen zwar nicht mit, haben aber einen sportlichen Background – und den natürlich in Fahrenhorst. „Wir spielen alle Fußball bei Paradise City Fahrenhorst und kennen natürlich die Umgebung des Silvesterlaufs, weil wir ja unsere Heimspiele auf dem Fahrenhorster Sportplatz austragen. Zusätzlich sind alle noch in Fahrenhorst im Schützenverein oder in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv“, sagt Hüneke.

Nach dem Silvesterlauf ging es dann zu Fuß oder mit dem Rad nach Hause, um richtig Silvester zu feiern. Dem Vernehmen nach gab es dann mit Sicherheit mehr als nur Bier und Bratwurst.

Das könnte Sie auch interessieren

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Handball-Zweitligist TuS N-Lübbecke gewinnt Testspiel mit 32:31

Handball-Zweitligist TuS N-Lübbecke gewinnt Testspiel mit 32:31

Silberne Ehrennadeln des Landesverbands beim Neujahrsempfang des Fußballkreises verliehen

Silberne Ehrennadeln des Landesverbands beim Neujahrsempfang des Fußballkreises verliehen

Schwede Falck kommt: Werder Bremen gelingt Top-Transfer

Schwede Falck kommt: Werder Bremen gelingt Top-Transfer

Brinkmann übernimmt TuS Sulingen

Brinkmann übernimmt TuS Sulingen

Kommentare