Samtgemeinde-Cup

Böschen gleich dreimal vorn

+
Der aktuelle Vilser Trainer und sein Vorgänger: Frank Fischer (links) saß beim Kreisligisten gestern auf der Bank, während Jörn Meyer bei den Samtgemeinde-Allstars auf dem Feld aktiv war.

Br.-Vilsen - Der Favorit wurde gestern seiner Rolle gerecht: Fußball-Kreisligist SV Bruchhausen-Vilsen verteidigte durch ein 1:0 im Finale gegen den TSV Süstedt seinen Titel beim Samtgemeinde-Cup. PLatz drei ging an den TSV Martfeld.

Kai Buchholz vom ausrichtenden TSV Asendorf war mit der Veranstaltung sehr zufrieden: „Es hat alles sehr gut geklappt. Die Spiele gingen sehr fair über die Bühne.“ Ein kleines Aber gab es dann aber doch: „Ich hätte mehr Brötchen schmieren lassen sollen. Die waren schon um vier Uhr ausverkauft.“

Dass es in so geordneten Bahnen ablief, war auch Schiedsrichter Nico Uhde (TSV Asendorf) zu verdanken. Da die angesetzten Schiris nicht gekommen waren, sprang der Jugend-Schiri des Clubs in die Bresche – und leitete alle 18 Partien der Veranstaltung. Wahnsinn!

Allstars mit guten Leistungen

Einen guten Eindruck hinterließen auch die „älteren Semester“ in Reihen der Samtgemeinde-Allstars. Gecoacht von Stephan Meyer, zeigten dabei unter anderem Dennis Winkler, Björn Wellmer, Wilken Harf oder auch Jörn Meyer ihr technisches Können. In den Gruppenspielen gab es zwar kein eigenes Tor, dafür jedoch wurde das Team im Platzierungsspiel durch ein 3:0 gegen Gastgeber Asendorf nicht Letzter.

Spieler des Nachmittags war sicherlich Vilsens Dennis Böschen, der nicht nur mit seinem Team gewann, sondern mit sieben Treffern auch bester Torschütze war und zudem noch zum besten Feldspieler gewählt wurde. Die Auszeichnung des besten Keepers erhielt Allstar Dennis Kastendiek.

töb

Das könnte Sie auch interessieren

Kinderkonzert in Verden

Kinderkonzert in Verden

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

So können Senioren ihre Fähigkeiten hinterm Steuer testen

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Meistgelesene Artikel

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

Rieken-Team steht vor komplizierter Aufgabe

Rieken-Team steht vor komplizierter Aufgabe

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

Martin Golenia gibt gutes Comeback

Martin Golenia gibt gutes Comeback

Kommentare