Über 100 Meter Freistil schneller als Dennis Landwehr / Schriefer holt sechs Titel

Bjarne Dänekas knackt die Minuten-Schallmauer

+
Im Schatten der überragenden Jule Schriefer gab es für Grafen-Schwimmerin Ina Hartmann (Bild) viermal Silber. ·

Sulingen - Für eine faustdicke Überraschung sorgte Bjarne Dänekas von der SG Syke/Barrien bei den Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften der Schwimmer im Sulinger Hallenbad: Noch nie zuvor war der 15-Jährige die 100 Meter Freistil in weniger als einer Minute geschwommen, jetzt schlug er nach 57,91 Sekunden an, ließ damit alle 39 Konkurrenten deutlich hinter sich und wurde Kreismeister.

„Leider habe ich es nicht live gesehen, denn ich war als Protokollführer mit der Eingabe der Zeiten beschäftigt“, bedauerte Trainerin Anja Maaß, während dieses Triumphs ihres Schützlings nicht selbst am Beckenrand gewesen zu sein. Mit seinem Überraschungsergebnis war Dänekas vier Zehntelsekunden schneller als Favorit Dennis Landwehr vom Grafen-Schwimmteam (GST), der sich mit dem Titel des Vizemeisters zufrieden geben musste.

Aber diese Goldmedaille war nicht die einzige Auszeichnung, die sich der Syker abholte: Über 200 Meter Freistil und Schmetterling wurde er nach Dennis Landwehr noch zweimal Kreis-Vizemeister, und über 200 Meter Rücken sowie 200 Meter Lagen holte er sich jeweils die Bronzemedaille. Mit seinen sechs Starts brachte Dänekas es so auf fünffaches Edelmetall der offenen Wertung.

Bei den Frauen wurde Jule Schriefer vom Weyher SV ihrer Favoritenrolle in vollem Umfang gerecht. Von den neun möglichen Kreismeistertiteln sackte sie mit ihren sechs Starts auch genau sechs Titel ein und war dabei auf fünf Strecken auch gleich noch schneller unterwegs als jemals zuvor auf einem Wettkampf. Die meisten Konkurrentinnen hatte die 14-Jährige über 100 Meter Freistil, aber nach 1:04,53 Minuten hatte sie sich gegenüber allen 46 Rivalinnen durchgesetzt und sich damit als Kreis- und gleichzeitige Kreisjahrgangsmeisterin die Goldstücke Nummer neun und zehn ihrer Trophäensammlung gesichert. Auch über 200 Meter Freistil war die Weyherin (2:20,71) nicht zuschlagen, zusätzlich siegte sie über beide Rückenstrecken sowie über 200 Meter Schmetterling und Lagen. Leidtragende dieser Erfolgsserie war Ina Hartmann (GST), die viermal mit dem Rang der Kreis-Vizemeisterin vorlieb nehmen musste.

Erfolgreichste Staffelschwimmerinnen waren die Frauen des Grafen-Schwimmteams. Sowohl über 4x100 Meter Freistil als auch als Brustschwimmerinnen schnappten Selene Ruppelt, Berit Westenberger, Pia Oestmann, Fiona Buschmann und Ina Hartmann in wechselnder Besetzung ihren Konkurrentinnen vom Weyher SV und der SG Syke/Barrien die Siege weg. Unter den Männern heimste die Mannschaft des Weyher SV die Goldmedaille über 4x100 Meter Brust ein. Ihre Konkurrenten vom Grafen-Schwimmteam und der SG Syke/Barrien wurden wegen eines Schwimmfehlers und eines vorzeitigen Starts disqualifiziert. · mme

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General

Schwesig nach Schwerin, Barley Ministerin, Heil SPD-General

Proklamation in Warpe

Proklamation in Warpe

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Gomez macht sich über Hass-Tiraden in Braunschweig lustig

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

Typisch Kirchdorf: Treffsicher, eingeschworen, schnörkellos

Typisch Kirchdorf: Treffsicher, eingeschworen, schnörkellos

Kommentare