Bispinger Peter Buhr bricht sich das Bein

Schmal im Stechen die Schnellste

+
Überzeugte: Lisa Schmal (RC Stotel) gewann auf Seana das Bassumer M**-Springen mit Siegerrunde.

Bassum - Lisa Schmal, Christina Büchner, Marike Ahlers und Mariela Brauer – die Frauen machten die Siegerrunde der höchsten Springprüfung beim Hallenturnier in Bassum jetzt unter sich aus. In den weiteren Prüfungen des eintägigen Events beim RFV Diek-Bassum zeigte aber auch das andere Geschlecht, dass es während der Wintermonate ordentlich trainiert hatte.

Bei 37,36 Sekunden stoppte die Zeit bei Lisa Schmal und Seana in der Siegerrunde. Fehlerfrei war die Reiterin vom RC Stotel wie schon im Umlauf ebenfalls geblieben. Das bedeutete für das Paar Platz eins, denn Christina Büchner vom RFV Hambergen auf Count Crossy ritt zwar ebenfalls Null, brauchte aber mit 16 hundertstel Sekunden einen Wimpernschlag länger Zeit. Gemeinsame Dritte wurden mit jeweils vier Fehlerpunkten Mariela Brauer (RFV Maasen-Sulingen) auf Lordani und Marike Ahlers (RV Holte-Langeln) auf Lindsay.

In den weiteren Springprüfungen siegten Karsten Brockmeyer (RFV Steller See), Joachim Winter (RFV Westercelle/Altencelle), Dennis Schlüsselburg (RFV Steller See), Sissy Mercedes Castedello (RV Aller-weser) und Niclas Baule (RZFV Stadthagen). Gute Besserung wünscht der Veranstalter Peter Buhr. Der Reiter vom RV Bispingen brach sich nach einem Sturz im L-Springen ein Bein.

Gedacht waren die Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse als Vorbereitung der Springpferde auf die grüne Saison. Angesprochen wurden mit dem eintägigen Hallen-Springturnier die eher erfahrenen Springreiter und Springreiterinnen. Mitbringen durften die Teilnehmer aus den Landesverbänden Hannover, Bremen und Weser-Ems sowohl ihre Nachwuchspferde als auch Routiniers. „Für Zuschauer und Teilnehmer war es eine spannende Veranstaltung durch stark begrenzte Teilnehmerzahlen mit rund 30 Startplätzen in den einzelnen Springprüfungen“, freut sich der Vereinsvorsitzende Enno Buschmann. Das wenig frühlingshafte Wetter störte dabei weder Teilnehmer noch Zuschauer. Für gute Bedingungen hatten der RFV Diek-Bassum wieder gesorgt. Das Arbeitspensum vor und während einer Turnierveranstaltung sei für die freiwilligen Helfer schon eine Herausforderung, erklärt Enno Buschmann. „Wir haben mit großem Aufwand alle Reitböden im März saniert“, berichtet der Vorsitzende. Es mache aber auch Spaß. Guter Sport entschädige für den Aufwand.

sor

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Barnstorfs Abstieg besiegelt

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Riesen-Erleichterung im „Käfig“: Der SCT bleibt drin

Riesen-Erleichterung im „Käfig“: Der SCT bleibt drin

Kommentare