Bezirkspokal-Finale: Fußball-Frauen reisen zum Landesliga-Überflieger Hildesheim

Sulingen krasser Außenseiter

+
Trainer Sebastian Rethorn und alle Sulinger Spielerinnen freuen sich auf Pokal-Finale am Samstag in Hildesheim.

Sulingen - Die Rolle des klassischen Underdogs steht den Fußball-Frauen des TuS Sulingen – im sportlichen Sinne – ziemlich gut. Wenn das Team von Sebastian Rethorn am Pfingstsamstag um 16 Uhr im Bezirkspokalfinale beim PSV Grün-Weiß Hildesheim antritt, ist klar: Die Tabellenkonstellation in der Landesliga, Primus gegen Tabellensechster, hat für das Finale keinerlei Aussagekraft.

Das haben die TuS-Frauen bereits im Halbfinale gegen den – zurecht ebenfalls als Favoriten eingestuften – Tabellenzweiten SV Germania Helstorf bewiesen, als sie im Elfmeterschießen das Finalticket lösten. Und nun wieder: Außenseiter sein. Das gefällt auch Coach Rethorn: „Zwei Mal gab's in der Liga auf die Mütze gegen Hildesheim. Aber für uns alle ist das ein Highlight. Wer weiß, wann es das so bald wieder gibt.“

Allerdings reist der TuS nicht mit Voll- und Bestbesetzung an. Die Kadersituation hat in den letzten Wochen einige Probleme bereitet. Tanja Asmus ist für Sonnabend privat verhindert, Lena Mohrmann mit einem Bänderriss außer Gefecht, und hinter Yanina Abeling steht ein großes Fragezeichen. Manche aus dem Kader sind dazu noch angeschlagen. So greift Rethorn auf Frieda Hildebrand, Verena Schlüßler und Katharina Dreher aus der Zweiten zurück.

Abmeldung ist

„absoluter Quatsch“

Weil der TuS unter der Woche in Deckbergen aus Spielermangel nicht angetreten war und auch gegen den SV Hastenbeck größte Personalnot hatte, waren Gerüchte um eine Abmeldung der Mannschaft aufgekommen. „Das ist absoluter Quatsch. Wir freuen uns alle sehr auf das Finale.“

Dabei weiß Rethorn, wie er auch taktisch die Rolle des Underdogs umsetzen kann: aus einer kompakten Defensive mit schnellen Nadelstichen.

Für die Spielerinnen geht es am Sonnabend um 13 Uhr mit dem Bus nach Hildesheim: „Alle Fans sind eingeladen, mitzufahren“, grinst Rethorn.

ma

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare