Bezirksligist Wietzen geht das Personal aus / Saison für Roman Fiterer gelaufen

„Vernünftig zu Ende bringen“

+
Fällt beim Bezirksliga-Schlusslicht TSV Wietzen mit einem Kreuzbandriss weiterhin aus: Der 21-jährige Mittelfeldakteur Sascha Karstens (r.).

Wietzen - So viel zum Thema „Kraft tanken und Wundenlecken in der Winterpause“: Beim Fußball-Bezirksligisten TSV Wietzen hat sich die Lage während der punktspielfreien Zeit weiter verschärft: Nachdem Benjamin Bauer seinen Abschied verkündet hatte (wir berichteten), kann Trainer Friedhelm Gaede nun auch nicht mehr mit Roman Fiterer planen – jedenfalls nicht mehr bis zum Saisonende.

Der defensive Mittelfeldmann muss demnächst wegen eines Meniskus- und Knorpelschadens unters Messer. Zuzüglich zu den beiden Langzeitverletzten Tim Lühring und Sascha Karstens, die beide an Kreuzbandrissen laborieren, „habe ich jetzt noch acht gesunde Spieler im Kader der Ersten“, seufzt Gaede. Dennoch verweist er Gerüchte ins Reich der Fabeln, wonach der TSV seine Mannschaft zurückziehen würde: „Das ist nicht meine Art – und auch nicht die meiner Jungs“, stellt der 65-Jährige klar: „Wir wollen das Ding vernünftig zu Ende bringen.“ Um das zu erreichen, muss er nach aktuellem Stand seine Mannschaft mit Altherren-Spielern und Akteuren aus der Zweiten auffüllen. Denn eine eigene A-Jugend hat der TSV Wietzen nicht. „Ich weiß nicht, ob es reicht – aber wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen“, verspricht der TSV-Trainer. „Das hört sich jetzt alles ziemlich ernst an, und ich habe so etwas auch noch nicht erlebt. Aber wir wollen es versuchen.“

Zurzeit hat der Tabellenletzte bereits elf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz – doch er lebt noch, wie der Überraschungssieg (1:0) in der letzten Partie vor der Winterpause gegen den souveränen Spitzenreiter TSV Wetschen beweist.

Roman Fiterer kann bei der Aufholjagd erstmal nicht mehr helfen. Schon länger hatte der Leistungsträger mit Knieproblemen zu kämpfen. Am Donnerstag, während eines Spielchens in der Halle, war es dann passiert. Innerhalb der nächsten 14 Tagen wird er von einem Spezialisten operiert.

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Kommentare