Bezirksligist unterliegt Steimbke mit 3:5

Drei Treffer reichen Heiligenfelde nicht

Heiligenfelde - Eigentlich war Frank Fischer ziemlich zufrieden. Schließlich hatten seine Bezirksliga-Kicker des SV Heiligenfelde gegen den Tabellendritten SV „Brigitta“ Steimbke drei Mal getroffen. „Hinten sind sie nicht so sicher, das konnten wir dreimal ausnutzen“, schilderte Fischer. Das Problem war nur: „Vorne ist Steimbke sehr stark besetzt.“ Und diese starke Offensive traf gestern fünf Mal – deshalb unterlag der Tabellenelfte mit 3:5 (2:1).

„Wir standen kurz vor dem 4:4 und hatten diverse Chancen“, bedauerte Fischer, „aber dass wir fünf Stück kassieren, war einfach zu viel.“ Sie hatten sich gut verkauft gegen die Steimbker, waren durch Joshua Brandhoff (12.) sogar in Führung gegangen, der danach drei Gegenspieler stehen ließ, um zum 2:1 (38.) zu erhöhen. Steimbkes Patrick Pachonik glich zwischenzeitlich zum 1:1 (15.) aus. „Wir haben das Spiel kurz vor und kurz nach der Pause verloren“, meinte Fischer. Da hatte Lars Diedrichs jeweils eine große Chance zum 3:1. So aber zogen die Gäste das Tempo an, erhöhten zwischen der 56. und 74. Minute durch Sascha Pachonik und Torben Brauer (74.) auf 4:2. „Da haben wir zu viel zugelassen“, monierte Fischer. Björn Isensee scheiterte noch an der Latte (73.), bevor er zum 3:4 (83.) traf. Der Ausgleich gelang trotz aller Mühen nicht mehr. Denn Sascha Pachonik markierte das 5:3 (85.). „Uns sind drei erfahrene Stammspieler ausgefallen“, sagte Fischer, „das konnten wir nicht kompensieren.“

phi

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare