Bezirksligist unterliegt nach schwacher erster Hälfte BSV Rehden II mit 3:5 / Gunkel erleichtert

FC Sulingen zeigt zwei Gesichter

+
Rehdens Routinier Stefan Bernholt (l.) stoppte in dieser Szene Sulingens Hussein Ibrahim.

Kreis-Diepholz - Von Matthias Borchardt. Sulingen Kreis-Diepholz - Von Matthias Borchardt. Überraschender Ausgang mit acht Toren: Der ambitionierte Fußball-Bezirksligist FC Sulingen unterlag am Sonnabend vor nur 40 Zuschauern nach schwachen ersten 45 Minuten gegen den BSV Rehden II mit 3:5 (0:4).

„Die erste Halbzeit war wirklich katastrophal, aber meine Mannschaft hat nach dem Wechsel Charakter gezeigt, ist nach dem schnellen Anschlusstreffer zurück ins Spiel gekommen. Letztendlich haben wir aufgrund der ersten Hälfte verdient verloren“, urteilte Sulingens Trainer Dirk Meyer.

Rehdens Spielertrainer Daniel Gunkel freute sich über den dritten „Dreier“: „Endlich haben wir wieder drei Punkte geholt. Ich denke, wir haben aufgrund der ersten Halbzeit verdient gewonnen, obwohl Sulingen nach der Pause den Ball gut hat laufen lassen hat. Wir haben unsere Konter schlecht ausgespielt.“

Die Rehdener liefen erstmals mit Rückkehrer Stefan Bernholt auf, der als Innenverteidiger der Abwehr zusätzlichen Halt gab. Das Südkreisduell begann mit einem Paukenschlag, denn nach einer Freistoß-Flanke von Daniel Gunkel köpfte BSV-Akteur Philipp Hertrich den Ball zum 1:0 (6.) ins Tor. Es kam noch besser für die Rehdener: Sulingens Torhüter Tobias Plümer konnte einen Gunkel-Freistoß nur abklatschen, Hertrich versenkte den Abpraller zum 2:0 (9.) im Tor. Fast im Gegenzug verfehlte Hassan Ibrahim mit einem Schuss nur knapp das Ziel (11.). In der Folgezeit wirkten die Gastgeber verunsichert, verloren das Gros der Zweikämpfe. Die BSV-Akteure setzten immer wieder Nadelstiche. So wehrte Plümer einen vom freigespielten Serkan Avanas geschossenen Ball ab (21.). Besser machte es der 21-Jährige sieben Minuten später, als er nach einer Vorlage des starken Axel France mit strammem Schuss auf 3:0 erhöhte. Wenig später verwandelte Mazlum Sünün einen Elfmeter (Patrik Siebert foulte France) zum 4:0 (32.).

Mit einer anderen Einstellung kehrten die Sulestädter aus der Kabine zurück. Nach einem Fehler von Jonas Winzer gelang Dogan Dal nach einem Zuspiel von Hussein Ibrahim das 1:4 (50.). Nur 120 Sekunden später verkürzte Felix Klare nach einer Ecke von Hussein Ibrahim per Kopfball-Aufsetzer auf 2:4 (52.). Die Hausherren setzten nach, griffen weiter an. Torben Wiegmann scheiterte an BSV-Keeper Etienne Dase (57.), der in der Endphase einen Freistoß von Stefan Rosenthal mit Reflex abwehrte (78.). Auf der anderen Seite blieben die Rehdener mit Standardsituationen gefährlich. Plümer meisterte einen Gunkel-Freistoß (69.) und hatte bei einem weiteren Freistoß des 34-jährigen Ex-Profis Glück (drüber/72.).

Spannend wurde es noch einmal, als Fabian Schmitting nach einer Kopfball-Vorlage von Svend Kafemann das 3:4 (85.) markierte. Zu mehr reichte es für den Tabellendritten aber nicht, denn Offensivmann Mazlum Sünün machte nach einem Konter mit seinem zweiten Tor zum 5:3 (90. +4) den Sack zu.

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

Sogar Kasperlik trifft ins Tor

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Kommentare