Bezirksligist gibt 3:1-Führung noch aus der Hand / Mancuso sichert Bassum das Unentschieden

SG Hoya verschenkt zwei Punkte – 3:3

+
Erzielte gestern an seinem 27. Geburtstag das 3:1 für die SG Hoya: Mittelfeldakteur Dennis Böschen.

Hoya - Eigentlich hatten die Bezirksliga-Fußballer der SG Hoya den Sieg gegen den TSV Bassum kurz vor Schluss bei einer 3:1-Führung schon in der Tasche, aber sie fingen sich noch zwei Tore zum 3:3 (2:1)-Endstand ein. In der fünften Minute der Nachspielzeit sicherte Stefano Mancuso den Gästen mit seinem Tor einen wichtigen Punkt. Hoyas Spielertrainer Wojtek Pilarski ärgerte sich über das Unentschieden: „Wir haben zwei Punkte verschenkt.“ Der 30-Jährige wusste allerdings auch, woran es haperte: „Wir standen hinten nicht so sicher.“

Dabei erwischten die Gastgeber im Duell der Aufsteiger einen Start nach Maß: Nach einem Pass von Till Kroschinski gelang Stürmer Lars Mrowczynski per Flachschuss das 1:0 (3.). Nur elf Minuten später köpfte Ridvan Gören den Ball nach einer Linksflanke von Sascha Wohlers zum 2:0 ins Tor. Auch in der Folgezeit hatte der Tabellenfünfte das Spiel im Griff. Die Bassumer steckten allerdings nicht auf, kämpften weiter. Der Lohn: Michael Wiehle, der drei Hoyaer austrickste, verkürzte per 20-Meter-Flachschuss auf 1:2 (36.).

Gleich nach dem Wechsel zog Mrowczynski von der Mittellinie mit dem Ball auf und davon, bediente den mitgelaufenen Dennis Böschen, der an seinem 27. Geburtstag auf 3:1 (48.) erhöhte. Bassum ließ auch danach die Köpfe nicht hängen, bemühte sich um den Anschlusstreffer. So scheiterte unter anderem Mathis Hoffmann mit einem Kopfball an Hoyas Torwart Hauke Schröder (55.), der auch noch einen Freistoß von Roman Seidel parierte (60.). In der Endphase hätten die Hausherren den Sack zumachen müssen, doch Dennis Böschen (Lupfer übers Tor/80.) und Emre Yilmaz (scheiterte an Bassums Torhüter Marcel Bavendiek/82.) vergaben ein vierten Treffer. Das rächte sich: Zunächst glückte Bassums Tobias Cordes per Kopfball das 2:3 (88.). Und in der fünften Minute der Nachspielzeit blieb ein Freistoß in der Hoyaer Mauer hängen, doch der Ball landete vor den Füßen von Mancuso, der zum 3:3 traf.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Meistgelesene Artikel

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Oberliga-Handball: 40:18 – BV Garrel erteilt HSG Phoenix eine Lektion

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Andre Nieber glänzt – doch die Sensation bleibt aus

Andre Nieber glänzt – doch die Sensation bleibt aus

Kommentare