Bezirksligist gewinnt Hallenturnier des TuS Sulingen / Neuse glänzt

Diepholz feiert Pallentien

+
Durchgesetzt: Niklas Klare (M.) vom TuS Sulingen II im Zweikampf mit Ruda Hammoud (li.) von den TuS-A-Junioren. Das Auftaktspiel des Turniers endete gestern 2:2.

Sulingen - Marc Pallentien, Verteidiger beim Fußball-Bezirksligisten SG Diepholz, versteht nicht nur draußen sein Handwerk, sondern auch unterm Dach – dazu noch im Tor: Im Finale des Hallenfußball-Turniers des TuS Sulingen hielt der 41-Jährige gestern den entscheidenden Neunmeter vom Sulinger Jan Rieckhof und hatte somit maßgeblichen Anteil am 5:4-Sieg seines Teams.

Im Endspiel führte Landesligist TuS Sulingen dank zweier Treffer von Mehmet Koc zweimal, aber Daniel Lembcke und Henning Johanning egalisierten jeweils. Beim Neunmeterschießen vollstreckten für die SG Diepholz Nico Files, Henning Johanning und Daniel Lembcke. Für den TuS Sulingen trafen Koc und Sören Sandmann. „Die Diepholzer haben das clever gemacht und durchaus verdient gewonnen. Pallentien war im Tor ein Rückhalt“, sagte Thorolf Meyer, Trainer des TuS Sulingen. „Toto“ betreute auch die Zweite des TuS Sulingen beim „Budenzauber“ in der Edenhalle. Einen Akteur aus der Ersten lobte er besonders: „Für mich war Pierre Neuse der beste Spieler in der Halle.“ Der 20-Jährige sicherte sich mit sieben „Buden“ die Torjägerkanone.

Im Spiel um Platz drei bezwangen die Bezirksliga-A-Junioren des TuS Sulingen den TuS Sulingen II, Spitzenreiter in der 1. Kreisklasse, mit 5:4. „Unsere U19 hat wirklich gut mitgehalten“, freute sich Volker Wall, Vorsitzender beim TuS Sulingen, über das Abschneiden der A-Junioren. Vor allem Lauritz Müller setzte Akzente. Die A-Junioren des TuS Sulingen belegten in der Gruppe I bei Punktgleichheit mit dem TuS Sulingen II aufgrund des besseren Torverhältnisses den ersten Platz. Im Halbfinale führten sie gegen die SG Diepholz in der Schlussminute noch mit 1:0, doch dann schaltete sich Marc Pallentien vorne mit ein und erzielte prompt den Ausgleich zum 1:1. Im Neunmeterschießen behaupteten sich die Kreisstädter mit 5:4. Den entscheidenden Neuner verwandelte David Wieczorek.

Das zweite Halbfinale gewann der TuS Sulingen nach Treffern von Pierre Neuse (2), Rajann Leymann, Mehmet Koc und Jan Rieckhof mit 5:1 über den TuS Sulingen II. Das zwischenzeitliche 1:1 hatte Sebastian Elvers markiert.

Die vier Bezirksligisten TSV Wetschen, FC Sulingen, TuS Sudweyhe und BSV Rehden II schieden bereits nach den Gruppenpartien aus. Sie hatten allerdings nicht ihre stärksten Formationen zum Turnier geschickt. Gleich elf Tore sahen die Zuschauer beim 7:4 des TuS Sulingen über den BSV Rehden II.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare