Bernd Schebitz und Syke bestätigen Gespräche

Kreis-Diepholz - SYKE (dn) · Auf der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Ex-Trainer Henry Marcineck beim Fußball-Bezirksligisten TuS Syke kommt der heißeste Kandidat wohl aus der Kreisliga A.

Bernd Schebitz, aktuell Coach des Tabellenzwölften TSV Ristedt, steht auf der Kandidatenliste ganz oben, und der 48-Jährige bestätigte gestern den Kontakt zu den Hachestädtern: „Wir haben uns Ende letzter Woche getroffen, um uns erstmal kennenzulernen“, verriet Schebitz, „ich könnte mir das durchaus vorstellen.“

Dass sein Engagement beim TuS bereits nahezu perfekt sei, wie in der vergangenen Woche aus Vereinskreisen zu vernehmen war, bestätigte er allerdings nicht: „Es gibt beiderseitiges Interesse, aber in trockenen Tüchern ist noch lange nichts. Stand heute ist 50:50.“

Ähnlich lautet nach der Zusammenkunft mit Schebitz auch die Einschätzung des Clubs. Detlef Wenzel, der Vorsitzende des Syker „Freundeskreises“, sprach von „einem guten Gespräch“, in dem aber auch klar geworden sei: „Bis zu einer Einigung gibt es noch viel zu tun.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Leipzig verpasst Platz zwei - Nächste Schalke-Pleite

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Kommentare