Gabel verabschiedet auch Sanneh und Hazime / Aid Hamid neu dabei

Bender verlässt Brinkum – zumindest vorerst

Der Kapitän geht von Bord: Jannik Bender legt mindestens ein halbes Jahr eine Familienpause ein.
+
Der Kapitän geht von Bord: Jannik Bender legt mindestens ein halbes Jahr eine Familienpause ein.

Brinkum – Vier Punkte muss der Brinkumer SV in der Rückrunde auf Tabellenführer Bremer SV aufholen. Dafür bastelt Trainer Mike Gabel am Kader des Bremen-Ligisten. Drei Fußballer hat er bereits verabschiedet, ein Neuzugang steht bisher für die am 30. Januar (beim SC Borgfeld) beginnende zweite Halbserie fest.

Mit Allah Aid Hamid kommt ein weiterer hochveranlagter Spieler an den Brunnenweg. Zuletzt hatte er in der Bezirksliga Weser-Ems beim SV Tur Abdin Delmenhorst, mit dem der Stammspieler die Hinrunde auf Platz zwei beendete, auf sich aufmerksam gemacht. Der 19-Jährige sei „flexibel einsetzbar“, erklärt Gabel: „Er kann die ganze linke Bahn spielen, aber auch im zentralen Mittelfeld.“

Nur zwei Trainingseinheiten benötigte Aid Hamid, um den Coach zu überzeugen. „Es macht auf jeden Fall Sinn, dass er bei uns den nächsten Schritt macht“, findet Gabel und berichtet über die Vorzüge seines Neuen: „Er ist ein super guter Techniker, hat ein feines Füßchen mit links und ist wahnsinnig viel unterwegs.“ Die Brinkumer wollen „mindestens eineinhalb Jahre mit ihm arbeiten“, verrät der Trainer: „Mal schauen, wie er sich entwickelt.“

Die Entwicklung bei Muhammed Sanneh (19) hatte dagegen zuletzt nicht mehr so richtig gepasst. Entsprechend haben sich der gambische Angreifer und der BSV vorerst auf eine „total friedliche“ Trennung geeinigt, erzählt Gabel: „Er hatte zu wenig Einsatzzeit, aber die Tore stehen für ihn immer offen. Er ist ein ganz toller Typ.“

Gleiches gilt für Linksverteidiger Ali Hazime (28), der wegen vieler Verletzungen häufig ausgefallen war. „Menschlich werden wir ihn sehr vermissen, er ist eine Eins, ein mega Typ“, betont sein (Ex-)Coach.

Und auch auf Jannik Bender (30) muss er nun verzichten – zumindest vorerst. Der Kapitän, zuletzt zum ersten Mal Vater geworden, legt eine Familienpause ein, will kürzertreten. „Und im Sommer schauen wir dann mal“, sagt Gabel.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Demirkapi führt Brinkum an

Demirkapi führt Brinkum an

Demirkapi führt Brinkum an
Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf

Kai Bredemeyer hat große Lust auf den TuS Kirchdorf
Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden

Shamsu Mansaray zurück in Rehden
Weinberg freut sich auf den „schlafenden Riesen“

Weinberg freut sich auf den „schlafenden Riesen“

Weinberg freut sich auf den „schlafenden Riesen“

Kommentare