Beide Tore beim Sudweyher 2:0 erzielt

Behrens besiegelt Hoyas Niederlage

Hoya - Dieses Duell der Bezirksliga-Aufsteiger zwischen dem Nienburger und dem Diepholzer Kreismeister ging klar an den TuS Sudweyhe: Dank einer engagierteren zweiten Hälfte nahm die Mannschaft von Trainer Wilco Freund einen 2:0 (0:0)-Sieg von der SG Hoya mit.

„Wir hatten das Spiel schon in der ersten Halbzeit kontrolliert, sind das Ganze nach der Pause aber etwas aggressiver angegangen.“ Auch Hoyas Spielertrainer Wojtek Pilarski erkannte das Ergebnis an: „Das geht in Ordnung, weil wir uns einfach zu wenig gewehrt haben.“ Nur Torwart Hauke Schröder und Daniel Nadolski, der im zentralen Mittelfeld die Fäden zog, nahm er aus dieser Kritik heraus.

Allerdings hätten die Platzherren in Führung gehen können, doch Payman Alcheikh hatte im ersten Durchgang zweimal Pech, als er jeweils frei durch war (33./42.). Auch nach der Pause hatte Alcheikh noch eine gute Gelegenheit, doch er traf nach Zuspiel von Lars Mrowczynski den Ball nicht richtig.

Besser machten es die Sudweyher: Maik Behrens reagierte bei einem zu kurzen Pass von Ridvan Gören auf Pilarski schnell, schnappte sich die Kugel und traf zum 1:0 (58.). Fünf Minuten vor Schluss leistete sich die SG einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung – und Behrens stellte nach schöner Kombination über Lars Hasselbring und Nico Riekers auf 2:0. Beinahe wäre Behrens noch ein Hattrick gelungen, doch nach einem Querpass von Yannik Meier traf er mit seinem falschen Fuß nur den Innenpfosten.

„Das wäre des Guten aber auch zu viel gewesen“, meinte Freund später. Laut Pilarski spiegelt die Niederlage Hoyas derzeitiges personelles Dilemma mit vier Ausfällen wider: „Dem konnten wir heute leider nicht mehr genug entgegensetzen.“

ck

Das könnte Sie auch interessieren

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

2:1! Kafemann versetzt dem Favoriten den Knockout

Rieken-Team steht vor komplizierter Aufgabe

Rieken-Team steht vor komplizierter Aufgabe

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

David Schiavone: „Es war eine super Zeit“

Martin Golenia gibt gutes Comeback

Martin Golenia gibt gutes Comeback

Kommentare