„Bei Buntentor ist die Konkurrenz stärker“

Sebastian Kohlwes spricht über Wechsel und Aussichten

Hansa-Chef Lutz Tappert (li.) ließ es sich nicht nehmen, Sebastian Kohlwes mit einem Präsent zu verabschieden. - Foto: Töbelmann
+
Hansa-Chef Lutz Tappert (li.) ließ es sich nicht nehmen, Sebastian Kohlwes mit einem Präsent zu verabschieden.

Fahrenhorst - Seinen letzten Lauf im Trikot des LC Hansa Stuhr nahmen wir zum Anlass, um Sebastian Kohlwes nach seinem Sieg über 9,5 Kilometer zum Interview zu bitten. Dabei sagte der 28-jährige Langstreckler auch, warum er den Verein verlassen hat und was ihn an seinem neuen Club ATS Buntentor besonders gefällt.

Der Silvesterlauf war Ihr letztes Rennen im Hansa-Trikot. War da auch etwas Wehmut im Spiel?

Sebastian Kohlwes: Ein bisschen schon. Ich hatte sportlich gesehen dreieinhalb positive Jahre in Stuhr, weil ich mich stetig verbessert habe.

Was waren die Highlights in dieser Zeit?

Kohlwes: Da war der Berlin-Marathon im vergangenen Jahr, wo ich mit meiner Zeit auf Platz 28 der deutschen Rangliste gelaufen bin.

Was war der Hauptgrund für den Wechsel, und was macht Buntentor so attraktiv?

Kohlwes: In Buntentor wird mehr Wert auf das Vereinsleben, auch nach dem Training, gelegt. Das ist mir sehr wichtig. Für Buntentor spricht zudem die Nähe zu meiner Wohnung, denn ich habe es nur 100 Meter zum Vereinsheim. Zudem ist beim ATS die Konkurrenzsituation herausfordernder. In Stuhr war ich oft beim Training allein auf weiter Flur.

Werden Sie auch weiterhin von Ihrem langjährigen Trainer Hartmut Selz betreut?

Kohlwes: Nein. Hartmut bleibt bei Hansa. Wir sind aber weiterhin freundschaftlich verbunden. Bei Buntentor kümmert sich nun Jan Petermann um mich. Aber so intensiv wie unter Hartmut, der ja schon Rentner ist, wird das nicht sein.

Sie gelten als potenzieller Nachfolger von Ihrem Ex-Teamkollegen Oliver Sebrantke als Sieger des Bremen-Marathons. Ist Ihnen dieser Titel wichtig?

Kohlwes: Das steht bei mir nicht ganz vorn auf meiner Liste. Die Bremer Landesrekorde über die Mittel- und Langstrecken sind mir wichtiger. Und da bin ich nah dran.

Sehen Sie Ihre Zukunft mehr auf den Distanzen bis zum Halbmarathon oder doch im Marathon?

Kohlwes: Ich sehe mich als Marathonläufer, werde zur Vorbereitung aber auch immer mal wieder kürzere Distanzen laufen.

Was sind Ihre erste Läufe im neuen Buntentor-Trikot?

Kohlwes: Ich nehme an der AOK-Winterlaufserie im Bürgerpark teil. Da werde ich 10, 15 und 20 Kilometer laufen.

Was haben Sie sich sportlich für das Jahr 2018 vorgenommen?

Kohlwes: Ich möchte meine Marathon-Bestzeit unter 2:20 Stunden drücken. Und bei der Halbmarathon-DM im April in Hannover möchte ich meine Bestzeit um mindestens zwei auf dann 67 Minuten verbessern. 

Silvesterlauf in Stuhr

Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann
Der größte und älteste Silvesterlauf in der Region fand in Stuhr-Fahrenhorst zum 41. Mal statt. © Gerd Töbelmann

töb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Chylinski erleichtert

Chylinski erleichtert

Chylinski erleichtert
Topspiel live im Internet-TV für alle

Topspiel live im Internet-TV für alle

Topspiel live im Internet-TV für alle
Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen

Die ersten Wetscher „Pfeiler“ sind eingeschlagen
Berendt zurück im Weyher Mittelfeld

Berendt zurück im Weyher Mittelfeld

Berendt zurück im Weyher Mittelfeld

Kommentare