Behrens erkennt Entwicklung

Melchiorshausen gegen „Hop-oder-Top-Team“

+
Ist auf den Vergleich mit Komet Arsten sehr gespannt: TSV-Trainer Lars Behrens.

Melchiorshausen - Seit dem vergangenen Spieltag ist dem TSV Melchiorshausen der Klassenverbleib in der Fußball-Landesliga trotz der 0:3-Niederlage gegen den Primus SFL Bremerhaven nicht mehr zu nehmen – für Lars Behrens ist damit aber lediglich das Minimalziel erreicht.

„Der Abstieg war für mich nie ein Thema. Klar ist es gut, dass wir das jetzt besiegelt haben, aber für mich geht es vor allem darum, die Mannschaft weiterzuentwickeln“, erklärt der TSV-Coach.

Vor allem in den zurückliegenden Wochen hat Behrens im Vergleich zum Beginn der Saison bereits einen Entwicklungssprung ausgemacht. „Wir machen inzwischen viel weniger Fehler und sind auch vom System her flexibler geworden“, vergleicht der 39-Jährige.

Die nächste Gelegenheit, Fortschritte zu machen, hat Melchiorshausen bereits Mittwoch Abend: Dann empfängt der TSV den Tabellensiebten TuS Komet Arsten (Anstoß 19.30 Uhr). Im Hinspiel unterlagen die Gastgeber mit 0:4. Doch gerade deswegen fiebert Behrens der Partie entgegen. „Ich bin total gespannt, wie wir es dieses Mal machen. 

Das waren damals zwei verschiedene Halbzeiten: Leider lagen wir nach der ersten schon mit 0:3 in Rückstand. Im zweiten Abschnitt waren wir überlegen, konnten es aber nicht in Tore ummünzen.“

Einiges an Arbeit für Verteidiger

Doch wie es auch kommt, eine Punkteteilung ist Mittwoch Abend nicht zu erwarten. Denn die Gäste sind eine klassische „Hop-oder-Top-Mannschaft“. 14 Siegen stehen 13 Niederlagen gegenüber, Unentschieden: Fehlanzeige. Für Behrens selbst stellt diese Bilanz ein Rätsel dar. „Ich habe Arsten schon ein paarmal beobachtet, aber ganz ehrlich: Dafür habe ich keine Erklärung.“

Sicher ist aber, dass auf die TSV-Verteidigung einiges an Arbeit zukommen wird. Denn Komet hat mit Niklas Homfeld (13 Tore), Maik Ahlers (12) und Menad Belkessam (11) gleich drei Spieler, die zweistellig getroffen haben. Doch Behrens bleibt optimistisch: „Wenn wir unsere Leistung auf den Platz kriegen, können wir jedem Gegner Probleme bereiten.“ - ntr

Es fehlen: Felix und Tim Cohrs (beide privat verhindert).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Meistgelesene Artikel

Ferent fordert vor Kellerduell: „Wir müssen Leistung bringen“

Ferent fordert vor Kellerduell: „Wir müssen Leistung bringen“

Stuhr greift nach Pause wieder an

Stuhr greift nach Pause wieder an

Duo vertraut sich blind: Unterwegs mit zwei Profi-Handball-Schiris

Duo vertraut sich blind: Unterwegs mit zwei Profi-Handball-Schiris

Fehses Doppelpack zum Derbysieg

Fehses Doppelpack zum Derbysieg

Kommentare