Auftakt am Sonntag

Syke-Weyher Cross-Fünfer: Wer beerbt die Gesamtsiegerin Lea Jerkovic?

Organisationsleiter Dirk Dahme wird während der Cross-Serie von vielen freiwilligen Helfern unterstützt. - Foto: el
+
Organisationsleiter Dirk Dahme wird während der Cross-Serie von vielen freiwilligen Helfern unterstützt.

Weyhe - Am ersten Sonntag im November geht traditionell die Auftaktveranstaltung zum Syke-Weyher Cross-Fünfer über die Bühne. So auch in diesem Jahr. Neu ist diesmal die Reihenfolge der fünf Läufe: Erstmals beginnt die Laufserie in Syke mit dem Friedeholz-Crosslauf.

Neu ist für Organisationsleiter Dirk Dahme vom SC Weyhe, dass er sich diesmal tausende Kilometer entfernt um die letzten Vorbereitungen der Veranstaltungen kümmert.

„Ich befinde mich gerade in Rio de Janeiro und arbeite auch hier weiter an den Teilnehmerdateien. Schließlich haben wir in Syke auch gleich Kreismeisterschaften“, lautet die Meldung von Dirk Dahme, der sich derzeit noch in Brasilien aufhält. Dahme, der seit 2015 als Nachfolger des inzwischen verstorbenen Hans-Heinrich Reineke an der Spitze der Organisation steht, kann sich derweil darauf verlassen, dass auch die Helfer zu Hause nicht untätig sind. Schließlich wird er von einem erfahrenen Team mit etlichen Mitgliedern des Weyher Lauftreffs unterstützt.

Mit den erwarteten etwa 1 500 Teilnehmern an allen fünf Läufen dürfte der Syke-Weyher-Cross-Fünfer erneut zu einer der größten Laufserien in Norddeutschland zählen. Gestartet wird am 4. November mit dem 82. Friedeholz-Crosslauf. „Hier können wir im Vereinsheim des TuS Syke Nachmeldungen besser aufnehmen als im Ellernbruch. Und die Kreismeisterschaften können so auch eher stattfinden“, nennt Dahme gleich zwei Gründe für den Ortswechsel. Die Kreismeisterschaften werden dabei als gemeinsame Titelkämpfe der KLV Diepholz und Nienburg ausgetragen.

Zwei Wochen darauf geht es weiter mit dem 122. Ellernbruch-Waldlauf in Kirchweyhe. Es folgen der 83. Waldkater-Crosslauf in Melchiorshausen (25. November) und der 29. Sandberg-Crosslauf in Barrien (9. Dezember). Abschlussveranstaltung ist der 37. Countrylauf Syke-Weyhe-Syke am 16. Dezember.

Bei den jeweiligen Läufen sind Einzelstarts möglich. Es findet zudem eine Serienwertung statt. Im Vorjahr sicherten sich bei den Männern Mittelstreckler Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf) und Langstreckler Sebastian Kohlwes (ATS Buntentor Bremen) den Gesamtsieg. Bei den Frauen werden die Nachfolgerinnen von Lea Jerkovic (LC Hansa Stuhr, derzeit in den USA) und Amber Peirsol gesucht. Titelverteidiger in der Mannschaftswertung sind auf der Mittelstrecke die Männer von der LG Buntentor Roadrunners sowie die Läuferinnnen vom LC Hansa Stuhr. Auf der Langstrecken hatten sich das Männerteam vom LC Hansa Stuhr sowie das Frauenteam vom Weyher Lauftreff durchgesetzt. Läufer, die an allen fünf Veranstaltungen teilgenommen haben, erhalten Finisherpräsente.

Um die Auswertung zu erleichtern, sollten die Anmeldungen online bis zum 1. November erfolgen unter www.weyher-lauftreff.de. Auf der Homepage des Weyher Lauftreffs gibt es zudem weitere Informationen zur Cross-Serie.

el

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Meistgelesene Artikel

Der pfiffige Leo Heckmann

Der pfiffige Leo Heckmann

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Die Bundesliga bleibt im Blickfeld

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Sulinger Clubs heben eine Jugendfußball-Spielgemeinschaft aus der Taufe

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Kommentare