Bassumer Luftpistolen-Bundesligist will DM-Favoriten aus dem Weg räumen

Der Underdog bellt nochmal

+
Sascha Sandmann und seine Bassumer Mitstreiter wollen den Coup schaffen.

Bassum - Der Rucksack fühlt sich leichter an. Gibt er gar Auftrieb? Die Luftpistolen-Schützen des Bundesligisten SG Bassum 98 gehen ihre vielleicht letzte große sportliche Reise entspannt an. „Letztes Jahr haben wir als Nordmeister erheblichen Druck vor dem Finalwochenende gespürt“, erinnert sich Gilde-Trainer Michael Meinhard: „Dieses Mal können wir befreit auftreten.“ Denn als viertbestes Team der Bundesliga-Nord treffen die Bassumer morgen um 9 Uhr im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft auf den Südmeister SV Kelheim-Gmünd. Mehr als ein Brocken.

Die Niederbayern stürmten ungeschlagen mit 14:0 Punkten zum Finale nach Rotenburg an der Fulda, gaben lediglich sieben Einzelpunkte ab, die Bassumer derer 16. „Klar“, sagt Meinhard, „sie sind der Favorit. Aber wir haben diese Erfahrung selbst gemacht. So ein Druck kriecht vor einem Finalwochenende förmlich durch die Kabine.“ Es wäre nicht das erste Mal, dass diese Bürde lähmt, glaubt der Gilde-Coach.

Doch auch sportlich brauchen sich die Bassumer nicht zu verstecken. Olena Kostevych ist eh eine Bank. Die ukrainische Weltklasse-Schützin zeigte erst letzte Woche ihr ganzes Können, als sie das internationale Turnier in München gewann. „Sie hat die 390 absolut drin“, sagt Meinhard. Zudem sind da noch der stets verlässliche Artur Gevorgjan und die starke Antje Noeske. „Auf diesen drei Positionen können wir mehr als mithalten“, sagt der Coach, der auch Pierre Michel, Günter Hettig, Sascha Sandmann und Albert Grieskamp alles zutraut: „Jeder einzelne von ihnen kann es.“

Nur trifft dies auch auf jeden einzelnen von Kelheim zu. Philipp Grimm gewann in der Bundesliga-Süd-Saison alle Partien. Genau wie seine Teamkollegen Manuel Heilgemeier und Monika Karsch (Weltcup-Finalsiegerin) ist Grimm im deutschen Kader für die EM im nächsten Monat. Dazu kommen die Olympia-erfahrenen Damir Mikec (Serbien) und Pablo Carrera (Spanien). Schließlich sind da noch Christoph Schultheiß und Tobias Piechaczek, die ebenfalls schon internationale Luft schnupperten.

„Kelheim hat durch die Bank weg extrem starke Einzelschützen“, sagt Meinhard: „Das beeindruckt mich viel mehr als der Status Südmeister. Trotzdem wollen wir auf das Podest. Und das klappt nur mit einem Sieg im Viertelfinale.“ Auch SG-Schütze Sandmann gibt das Erreichen des zweiten Tages als Ziel aus: „Kelheim muss erstmal beweisen, dass sie zu Recht Favorit sind. Bei uns ist die Stimmung seit der geglückten DM-Quali gelöst, wir sind gut drauf. Jetzt wollen wir nochmal zeigen, dass mit uns zu rechnen ist.“

Egal, ob Bassum bereits im Viertelfinale scheitert oder am Sonntag gar Deutscher Meister ist – es wird, Stand jetzt, der letzte Wettbewerb gewesen sein. Denn die Sportgilde-Mitglieder haben den Verbandsaustritt beschlossen (wir berichteten). Sandmann beeinträchtigt das nicht, sagt er: „Es ist noch offen, wie es nächste Saison weitergeht. Derzeit macht sich darüber auch niemand von uns intensive Gedanken.“ Schließlich steht zunächst das Sportliche im Fokus.

wie

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Die Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - stimmen Sie hier ab!

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

HSG Barnstorf/Diepholz unterliegt in Edewecht – 28:33

Mosel nach 33:34 sauer

Mosel nach 33:34 sauer

Kommentare