Heimwettkampf steigt am 15./16. Januar 2022

Bassumer Luftpistolen-Bundesliga-Kader bleibt unverändert

Martin Mohnke vom SV Bassum von 1848 beim Wettkampf
+
Bleibt: Martin Mohnke gehört weiterhin zum Luftpistolen-Bundesliga-Kader des SV Bassum von 1848.

Bassum – Als Ersatz für die ausgefallene Saison in der Luftpistolen-Bundesliga war für Februar eigentlich eine kleine Serie im Rahmen des „Nord-Liga-Cups“ geplant. Das ließ die Coronakrise jedoch nicht zu, denn nahezu alle Vereine, so auch der SV Bassum von 1848, hatten ihre Stände geschlossen.

Dennoch halten die Planer an der Idee dieses Wettbewerbs fest. Jens Voß, Trainer der Bassumer Bundesliga-Mannschaft und auch Sprecher der Nordclubs in der Luftpistolen-Bundesliga, sagt zu diesem Thema: „Das nächste Treffen der Vereine, die sich daran beteiligen, wird Anfang April sein. Dort werden weitere Entscheidungen getroffen. Und, soweit möglich, sollen auch Termine festgelegt werden.“

Die Planungen für die neue Saison laufen bereits. Fest steht, dass die Bassumer ihren Heimwettkampf am 15./16. Januar 2022 austragen. Noch ist Voß optimistisch, dass die Saison im Oktober starten kann: „Wir gehen die ganze Sache so an, als wenn der ganze Spuk mit Corona vorbei wäre. Natürlich denken wir auch über Alternativen nach, wenn es nicht so sein sollte.“

Der Ligaauschuss des Deutschen Schützenbundes (DSB) traf sich kürzlich virtuell. Mit dabei war auch Jens Voß: „Es wurde festgelegt, dass die Ligasaison nur abgesagt wird, wenn eventuelle Auflagen dies untersagen. Es ist vorgesehen, Anfang April erneut zusammen zu kommen. Bei dieser Besprechung wird es um einen Plan B gehen. Außerdem müssen noch Nachrücker festgelegt werden, da im Norden der GTV Bremerhaven aus der Bundesliga ausgetreten ist, und im Süden ebenfalls ein Verein nicht mehr dabei sein wird. Zudem wird es eine Diskussion um eine Umgestaltung des Ligaauschusses geben.“

Schwenker startet neuen Comeback-Anlauf

Viel Arbeit in Sachen Bassumer Kaderplanung hatte Voß nicht zu leisten: „Unsere Mannschaft bleibt komplett zusammen.“ Weiterhin dabei ist auch Martina Schwenker. Wegen der Coronakrise musste das Comeback der 44-Jährigen im vergangenen Jahr allerdings ausfallen.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: In diesem Jahr will Schwenker aber einen erneuten Comeback-Anlauf nehmen. Zum Bassumer Kader der Saison 2021/22 gehören: Valerij Samojlenko, Artur Gevorgjan, Thomas Hoppe, Denis Rother, Martina Schwenker, Pierre Michel, Sascha Sandmann, Martin Mohnke, Albert Grieskamp und Sebastian Wollenhaupt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Qualität schlägt Quantität

Qualität schlägt Quantität

Qualität schlägt Quantität
A-Jugend-Keeper Yannis Ah Loy führt sich gut ein

A-Jugend-Keeper Yannis Ah Loy führt sich gut ein

A-Jugend-Keeper Yannis Ah Loy führt sich gut ein
Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze

Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze

Vielseitigkeitsreiter Quast holt Gold und Bronze
TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

TuS Sulingen II baut auf eigene Jugend

Kommentare