Bassum reist als Außenseiter nach Sulingen

Merdon: „Wir haben nichts zu verschenken“

+
Stürmt von Beginn an: Sulingens Youngster Ruda Hammoud.

Sulingen - Beide Mannschaften haben sich bereits in der ersten Runde aus dem Bezirkspokal-Wettbewerb verabschiedet. Nach der 4:6-Niederlage im Elfmeterschießen gegen den SC Twistringen fordert Sulingens Trainer Pedro Pinheiro von seiner Mannschaft: „Wir müssen noch konsequenter nach vorn spielen, den Ball besser laufen lassen.“

Obwohl ihm etliche Spieler fehlen, verfügen die Sulestädter in Ruda Hammoud, Patrick Langhorst und Jens Grunert noch über genügend Qualität in der Offensive. Wichtig ist, dass die Gastgeber „keine Konter zulassen“. In der Vierer-Abwehrkette sind die Innenverteidiger Richard Fiterer und Patrik Siebert gefordert.

Bassums Coach Andreas Merdon weiß, wo der Schuh drückt: „Wir müssen Tore schießen, dürfen die Chancen nicht wieder liegen lassen.“ Wer stürmt, lässt er offen. In Roman Seidel, Philipp Beerhorst, Göksan Vurgun und Dani Babel gibt es vier Kandidaten für zwei Plätze. Für Merdon ist der FC Sulingen Favorit, dennoch sagt er: „Wir haben nichts zu verschenken.“

Es fehlen (Sulingen): Viktor Gense, Lukas Koop, Janis Ehlers (mit dem FC Sulingen bei der Norddeutschen Beachsoccer-Meisterschaft in Damp), Lüder Eickhorst (Rippenprellung, Hassan Ibrahim (Rot-Sperre), Stephan Meyer (Rückenprobleme), Svend Kafemann (Aufbautraining), Felix Klare (Kanada-Aufenthalt), Fabian Schmitting (Kreuzbandriss).

Es fehlen (Bassum): Hannes Schlottmann (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Michael Wiehle (muskuläre Probleme/fraglich). mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Soli beim Waldkater-Crosslauf

Soli beim Waldkater-Crosslauf

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Kommentare