Platz fünf im Finale um den DSB-Pokal

Bassum besser als erwartet

Stefan Böhm

Kreis-Diepholz - BASSUM (vo) · Mit einem guten fünften Platz kehrte die erste Mannschaft des Schützenvereins Bassum von 1848 vom Pokalfinale des Deutschen Schützenbund aus Haibach (bei Aschaffenburg) zurück. „Diese Platzierung hätte ich im Vorfeld nicht erwartet“, freute sich Sportleiter Jens Voß. „Dabei hat die ganze Mannschaft gut geschossen.“

Die gute Leistung zeigt sich auch an den Platzierungen in der Einzelwertung. Martina Schwenker und Stefan Böhm erreichten jeweils vierte Plätze. Nach ihrer Babypause kommt Schwenker langsam wieder in Fahrt. „Es hat mich sehr gefreut, dass ich meine Leistung hier so abrufen konnte“, erklärte Debütant Böhm nach seinem Wettkampf. Gleich zu Beginn hatte Hans Kleinert seiner Mannschaft ein gutes Resultat geliefert. „Ich schieße am liebsten morgens“, sagte der erfahrene Kleinert, „da könne die anderen ruhig etwas länger schlafen.“ Denis Rother, ebenfalls zum ersten Mal beim Finale, zeigte mit 376 Ringen das beste Ergebnis der 48iger. „Mit Platz fünf sind wir wieder die beste norddeutsche Mannschaft und auch gleichzeitig für das nächste Jahr als Gruppenkopf gesetzt,“ freute sich Voß.

Nicht ganz so gut lief es für die zweite Mannschaft, die den 16. Platz belegte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“

Deniz Undav: „Manchmal muss ich mich kneifen“
Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an

Twistringer Trainerkarussell springt an
Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen

Kreativität auf drei Kanälen
Exakt 26 Jahre nach „Otze“: Der halbnackte Gelb-Provokateur

Exakt 26 Jahre nach „Otze“: Der halbnackte Gelb-Provokateur

Exakt 26 Jahre nach „Otze“: Der halbnackte Gelb-Provokateur

Kommentare