Bassum besiegt Okel / Bramstedt baut ab – 2:2

Lischkowitz setzt Schlusspunkt – 5:2

Erzielte am Dienstagabend gegen den Harpstedter TB das Tor zum 2:2 für den TSV Bramstedt: Alexander Matissek. - Foto: Krüger

Bramstedt - Durch einen 5:2-Erfolg über den TSV Okel übernahm Fußball-Bezirksligist TSV Bassum beim Turnier um den „Sündermann-Cup“ in der Gruppe B die Führung. Gastgeber TSV Bramstedt trennte sich in seiner zweiten Partie der Gruppe A 2:2 vom Kreisligisten Harpstedter TB.

TSV Okel - TSV Bassum 2:5 (0:4): „Die Leistung war okay, ich habe nach einer 4:0-Führung viel gewechselt“, sagte Bassums Trainer Torsten Klein. Okels Neu-Coach Christian Stubbemann sah bei seinem Team vor allem in den ersten 45 Minuten Schwächen: „Im Umschaltspiel haben wir Fehler gemacht.“

Nach Vorarbeit von Mark Schröder gelang Michael Wiehle aus kurzer Distanz das 1:0 (11.) für den TSV Bassum. Oliver Meyer schloss nur vier Minuten später einen Konter mit dem 2:0 (15.) ab. Der Torschütze erhöhte nach einem Alleingang auf 3:0 (31.). Es kam noch besser für den Favoriten: Nach erneuter Vorarbeit von Kevin Schwarze erzielte Schröder mit einem Außenristschuss das 4:0 (40.).

Nach dem Wechsel baute der Bezirksligist ab. Die Folge: Marvin Zwiebler (54.) und Marlon Reyher nach einem Konter (63.) verkürzten für den TSV Okel auf 2:4. In der Endphase fingen sich die Bassumer wieder. Zunächst scheiterte Alexander Pestkowski mit einen Strafstoß (Rico Volkmann foulte Calvin Hüttemeier) an Okels Torwart Daniel Schumacher (75.), sieben Minuten später schloss Marc Lischkowitz ein Solo mit dem 5:2 (82.) ab.

Harpstedter TB - TSV Bramstedt 2:2 (1:1): „Nach 20 Minuten haben wir das Fußball spielen komplett eingestellt, da hätten wir eigentlich 4:0 führen müssen. Danach war’s eine schwache Leistung von uns“, monierte Bramstedts Trainer Sascha Feldt. Dabei lagen die Gastgeber vor 100 Zuschauern schnell vorn: Nach einer Hereingabe von Tobias Heinsen beförderte HTB-Akteur Matthes Barenbrügge den Ball zum 0:1 (3.) ins eigene Tor.

Alexander Matissek erzielt Ausgleich

Zehn Minuten später wehrte HTB-Keeper Carsten Niester einen von Daniel Zimmermann geschossenen Ball ab. Die folgende Ecke von Fawad Heidari brachte die nächste Chance. Ein Harpstedter wehrte einen Kopfball von Jonas Link auf der Linie ab (14.). Und Heinsen brachte nach einer Zimmermann-Vorlage aus vier Metern den Ball nicht an Niester vorbei (17.). Das nächste Tor fiel auf der anderen Seite: Barenbrügge verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:1 (26.).

Nach dem Seitenwechsel brachte Jannis Bunzel die Gäste mit 2:1 (56.) in Front. Für das 2:2 (75.) sorgte Alexander Matissek nach Vorlage von Iven Lehner. In den Schlussminuten verhinderte Bramstedts Keeper Deniz Ersöz bei Schüssen von Merlin Janowsky (88.) und Marik Landgraf (90.) einen Rückstand. - mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Der Millionenschlager Toyota Land Cruiser

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Meistgelesene Artikel

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Kommentare