Startnummer 27

Barrier TC: Teamgeist als Trumpf im Konzert der Oberliga-Größen

+
Eine eingeschworene Gemeinschaft: Tobias Kuhlmann, Till Heilshorn, Philipp Meyer, Florian Dill, Erik Trümpler und Florian Hartje (v.l.) hielten den Barrier TC wie der auf dem Foto fehlende Lennart Lonnemann in der Oberliga.

Barrier TC - Im „Haifischbecken“ Oberliga haben sich die Tennisspieler des Barrier TC erneut behauptet. Zum zweiten Mal in Folge haben sie den Klassenerhalt geschafft – und das sogar mit einer positiven Bilanz von 8:6 Punkten. Das ist eine ganz tolle Leistung, schließlich mussten sie sich gegen namhafte, finanzstarke Konkurrenz durchsetzen.

Teamgeist, Verlässlichkeit und ein großer Zusammenhalt im Verein haben dieses tolle Ergebnis möglich gemacht.

„Das ist außergewöhnlich. Wir sind sehr stolz auf das, was wir geleistet haben. Wir haben das Optimum aus dieser Saison herausgeholt“, freut sich Mannschaftsführer Florian Hartje. „Damit sind wir im Landkreis und im ganzen Umland das am höchsten spielende Herrenteam.“ Das ist umso bemerkenswerter, da der Barrier TC keinen Standortvorteil wie beispielsweise der Oldenburger TeV II, TV Jahn Wolfsburg oder TSC Göttingen besitzt, denen sich regelmäßig Studierende anschließen. „Die Studenten in Bremen suchen sich meist einen Verein in der Stadt und fahren nicht nach Barrien“, weiß Hartje. Zudem verzichteten die Barrier im Vergleich zu Wolfsburg oder Rotenburg auf Verstärkung aus dem Ausland. „Stattdessen setzen wir auf die eigene Jugend und begeistern Spieler aus dem Umland für uns“, betont der BTC-Kapitän.

Neu im Team war der 19-jährige Lennart Lonnemann, der aus Vechta kam, sich bestens integrierte und an der Spitzenposition drei Einzel gewann.

Philipp Meyer ist ein Eigengewächs. Er verbuchte zwei Einzelsiege und gewann fünf seiner sechs Doppel. Auch Barriens „Urgestein“ Florian Hartje präsentierte sich sehr doppelstark. Florian Dill steuerte zum Sieg über Göttingen einen wichtigen Einzelerfolg bei. Sichere Punktebänke waren Tobias Kuhlmann und Till Heilshorn an den Positionen drei und vier. Heilshorn überzeugte als „Kämpfer- und Punktspieltyp“ (O-Ton Hartje) und behielt in fünf seiner sieben Einzel die Oberhand. Kuhlmann spielte eine herausragende Saison und blieb in seinen sieben Matches ungeschlagen – und das, obwohl er berufsbedingt nicht trainieren konnte und nur an den Wochenenden in der Heimat weilte. „Dieser beispielhafte Einsatz zeigt, dass wir ein Klasse-Team haben. Zusammenhalt und Kameradschaft sind super“, frohlockt Hartje.

Eine wichtige Rolle hatte auch der erfahrene Erik Trümpler, der stets aus Hamburg anreiste, inne. „Erik ist sehr wertvoll für uns. In den Einzeln motiviert er uns und gibt wichtige Tipps. Und in den Doppeln ist er eine feste Größe“, erklärt der Kapitän.

Vor der Saison hatten die Barrier einen Schlachtplan entwickelt: Nach den Einzeln sollte ein 3:3 aufleuchten, dann könnte es mit einem Sieg klappen. Diese Rechnung ging voll auf. „In den Doppeln haben wir uns nicht nach dem Gegner gerichtet, sondern uns auf unsere eigenen Stärken konzentriert und alle drei Doppel so stark wie möglich aufgestellt“, verrät Kuhlmann. Schon der Start in die Saison verlief verheißungsvoll: Gegen Göttingen (6:3) und den TC GW Rotenburg (5:4) sprangen nach einem 3:3-Zwischenstand zwei Heimsiege heraus. Es folgten eine in der Höhe unverdiente 2:7-Niederlage beim Oldenburger TeV II sowie ein höchst unglückliches 4:5 in Wolfsburg. Nach einem kampflosen 9:0 über den TV Sparta Nordhorn und einem 3:6 gegen den späteren Meister TC Bad Essen gab es am letzten Spieltag das Happy End: Beim Spitzenreiter TC Alfeld siegten die Barrier nach einem 3:3 mit 6:3, schafften den Sprung auf Platz fünf (von acht Teams) und feierten doch noch den vielumjubelten Klassenerhalt.

te

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Souveräner Auftritt und ein glücklicher Youngster

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare