Barrier holt im Einzel seinen schon fünften Tennis-Bezirkstitel / „Turnier darf nicht sterben“

Kuhlmann gibt beim Double keinen einzigen Satz ab

+
Tobias Kuhlmann (re.) schaffte bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften das Double. Im Einzel verwies der Barrier dabei Brinkums Sören Rudeck klar auf Platz zwei.

Brinkum - Die lange Siegesserie des Barrier TC bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften hat weiter Bestand: Zum elften Mal in Folge stand ein Spieler des BTC ganz oben auf dem Treppchen. Auf der Anlage des FTSV Jahn Brinkum war Tobias Kuhlmann eine Klasse für sich und gewann die Titel im Einzel und Doppel.

Im Einzelfinale überrollte er Lokalmatador Sören Rudeck mit 6:1 und 6:0 und verteidigte damit in beeindruckender Manier seinen Titel. Insgesamt war es sein fünfter Einzelerfolg. „Ich freue mich darüber. Sehr schade fand ich allerdings, dass viele gute Akteure gefehlt haben. Ich hoffe, dass sich bald wieder mehr Spieler anmelden. Das Turnier darf nicht sterben“, betonte der 27-Jährige. Kuhlmann, der in dieser Saison in der Oberliga an Position drei ungeschlagen geblieben war, ging als haushoher Favorit in das Turnier.

Rudeck bleibt wenigstens

die „Brille“ erspart

Der Sandplatzspezialist war nicht aufzuhalten, die Gegner konnten nur die Rolle der Statisten einnehmen. Gegen Lennardt Schröder (TV Syke) und Lennart Stegemann (BTC) gab er nur ein Spiel ab. Auch im Finale verteilte er fast die Höchststrafe. „Ich habe gut gespielt und viel Druck gemacht. Dadurch habe ich die Ballwechsel dominiert“, erklärte Kuhlmann. Sein Finalgegner Sören Rudeck erkannte diese Leistung neidlos an. „Tobias ist zu gut. Ich hatte mir nur vorgenommen, keine „Brille“ zu kassieren. Das ist mir zum Glück gelungen“, atmete der Brinkumer auf.

Auf seinen Finaleinzug war er sehr stolz, schließlich war das eine Premiere für ihn. Überraschend kam diese jedoch nicht, denn in den letzten Jahren hat sich Rudeck gut entwickelt. Nach zwei Siegen traf der 21-Jährige im Halbfinale auf seinen an Rang zwei gesetzten Teamkollegen Tobias Killer. Rudeck spielte taktisch clever und nagelte Killer auf der Rückhandseite fest. Der mehrfache Vize-Bezirksmeister riskierte viel und produzierte dabei viele Fehler. So gewann Rudeck überraschend hoch mit 6:1, 6:1.

Nach dem Titel im Einzel war Tobias Kuhlmann auch im Doppel an der Seite von Boris Schröder nicht zu schlagen. In einem rein Barrier Finale besiegten die beiden das Duo Florian Hartje/Niklas Droese mit 7:5 und 6:3. Hartje verpasste dadurch seinen zehnten Doppeltitel.

Bei den Damen besiegte Cansu Usar ihre Brinkumer Vereinskollegin Anett Wilkop mit 4:6, 6:1 und 6:2 und sicherte sich nach 2011 ihren zweiten Titel. Damals wie heute reichte ihr ein Sieg, denn erneut hatten sich nur zwei Damen für das Traditionsturnier angemeldet.

te

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Kommentare