Personallage setzt Rieken zu

HSG Barnstorf/Diepholz sinnt gegen VfL Fredenbeck II auf Revanche

Barnstorfs Kreisläufer Andrius Gervé (beim Wurf) läuft mit lädiertem Knie nach wie vor nicht rund, aber beim Siebenmeterwerfen übernimmt der Litauer Verantwortung.
+
Barnstorfs Kreisläufer Andrius Gervé (beim Wurf) läuft mit lädiertem Knie nach wie vor nicht rund, aber beim Siebenmeterwerfen übernimmt der Litauer Verantwortung.

Diepholz - Seit Wochen muss Dag Rieken, Coach beim Handball-Oberligisten HSG Barnstorf/Diepholz, improvisieren, denn die Liste an Ausfällen ist sehr lang. „Das ist eine unbefriedigende Situation – unfassbar. Das habe ich als Trainer auch noch nicht erlebt“, seufzt der 47-Jährige.

So weiß er auch morgen erst kurzfristig, welche Akteure ihm zur Verfügung stehen, wenn der Tabellensechste um 20 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle den abstiegsgefährdeten VfL Fredenbeck II erwartet.

Abwehrchef Lenkevicius kehrt zurück in den Kader

In der Hinbegegnung kassierten die Barnstorfer ohne die Leistungsträger Kamil Chylinski und Andrius Gervé eine 26:27-Niederlage. Rieken hat die Partie noch vor Augen: „Wir haben eine ordentliche erste Halbzeit gespielt, sind in der zweiten Hälfte nervös geworden. Wir haben undiszipliniert agiert. Dieses Spiel durften wir nicht verlieren.“ Jetzt sinnen die Gastgeber auf Revanche. „Wir haben noch eine Rechnung offen, wollen einen Sieg einfahren“, unterstreicht der Wildeshauser Pädagoge. Allerdings hebt er mahnend den Finger: „Das wird keine leichte Aufgabe, denn die Fredenbecker verfügen über eine eingespielte Truppe.“

Im Vergleich zum jüngsten 23:30 beim TV Bissendorf-Holte sieht die personelle Lage leicht verbessert aus. Abwehrchef Tomas Lenkevicius ist wieder dabei. Der serbische Rückraumspieler Stefan Beljic, dessen Visum in Belgrad Anfang der Woche verlängert wurde, kehrt vermutlich am Freitagnachmittag zurück. Mannschaftskapitän Cedric Quader trainierte in dieser Woche nach seiner Knöchelverletzung wieder mit. Kreisläufer Andrius Gervé (Knorpelschaden im Knie – Reha-Maßnahmen) kann noch nicht voll mitwirken, er steht allerdings als Siebenmeterschütze zur Verfügung. Mehr geht noch nicht. „Andrius läuft noch nicht rund“, sagt Rieken über den Litauer.

Gäste bisher äußerst auswärtsschwach

Allrounder Bastian Carsten-Frerichs setzte ein grippaler Infekt mehrere Begegnungen matt. In dieser Woche nimmt der 29-Jährige an einer Fortbildung teil. Er dürfte nicht zum Kader gehören. Ob Torjäger Kamil Chylinski morgen gegen den VfL Fredenbeck II auflaufen kann, ist fraglich. Nach auskuriertem grippalen Infekt machte der Pole am Dienstag bei der Übungseinheit wieder mit, zog sich allerdings eine Bänderdehnung im linken Sprunggelenk zu.

B-Lizenz-Inhaber Rieken weiß, wo die Hebel anzusetzen sind: „Die Abwehr muss besser stehen.“ Das war zuletzt in Bissendorf nicht der Fall. Mit dem 38-jährigen Lenkevicius haben die Barnstorfer aber mehr Halt in der Defensive. Die Fredenbecker decken 6:0. „Wir müssen versuchen, die Formation auszuspielen“, sagt der HSG-Coach. Die Fredenbecker haben auswärts eine Bilanz von 3:17 Punkten. Sie gewannen nur bei der HSG Delmenhorst (29:27) und erreichten beim Elsflether TB ein 23:23.

Die Barnstorfer wollen am Freitag mit Unterstützung der Zuschauer in der 22. Meisterschaftspartie den elften Sieg einfahren.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Aus Leeste ins Nationalteam: Zu Besuch bei Ex-Nationalspielerin Jutta Müller

Aus Leeste ins Nationalteam: Zu Besuch bei Ex-Nationalspielerin Jutta Müller

Aus Leeste ins Nationalteam: Zu Besuch bei Ex-Nationalspielerin Jutta Müller
Mit breiter Brust nach Bohmte

Mit breiter Brust nach Bohmte

Mit breiter Brust nach Bohmte
„Der Funke hat gefehlt“

„Der Funke hat gefehlt“

„Der Funke hat gefehlt“
Trainerwechsel: Drogt löst Monsees ab

Trainerwechsel: Drogt löst Monsees ab

Trainerwechsel: Drogt löst Monsees ab

Kommentare