Handball-Verbandsliga

HSG Barnstorf/Diepholz II siegt in Marienhafe

Erzielte am Sonnabend beim 35:30 in Marienhafe acht Tore für die HSG Barnstorf/Diepholz II: Spielertrainer Nils Mosel (l.).

Marienhafe - Zweites Spiel, zweiter Sieg: Handball-Verbandsligist HSG Barnstorf/Diepholz II gewann am Sonnabend vor 150 Zuschauern bei TuRa Marienhafe mit 35:30 (18:14). „Wir haben einen Topstart hingelegt“, freute sich Barnstorfs Spielertrainer Nils Mosel über den Auswärtserfolg.

Er ergänzte: „Das war eine gute Mannschaftsleistung.“ Der 35-Jährige traf achtmal und bildete zusammen mit Matthias Andreßen (7) eine gefährliche rechte Angriffsseite. Mittelmann Jan-Eric Rechtern erzielte vier Treffer und holte vier Siebenmeter heraus. Finn Richter verwandelte alle sechs Strafwürfe eiskalt und kam auf neun „Buden“. Torhüter Maik Schwenker wehrte drei Siebenmeter und Manuel Pauli eine „Marke“ ab.

Youngster Heemann erhält längere Spielanteile

„Am Anfang haben wir uns schwergetan. Wir haben unsere Chancen nicht sauber herausgespielt“, monierte Mosel. Außerdem bekamen die Barnstorfer Marienhafes überragenden Rückraumakteur Keno Lücken nicht in den Griff, der bemerkenswerte 17/4 „Buden“ warf. Nach einem Treffer von Jonas Speckmann (3/1) lagen die Gastgeber mit 6:4 (10.) vorn. Rechtern glich zum 8:8 (14.) aus. Kurz vor der Pause setzte sich der letztjährige Vizemeister nach Toren von Linksaußen Arne Thiemann, Mosel, Rechtern und einem von Richter vollstreckten Strafwurf von 14:14 auf 18:14 ab.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Heimmannschaft dank der Treffer von Lücken bis zum 16:20 (35.) auf Tuchfühlung, doch danach zogen die Gäste entscheidend davon. Nach einem Richter-Tor führten sie beim 28:18 (42.) erstmals mit zehn Treffern Differenz. „Wir haben konsequent unsere Chancen genutzt“, lobte Mosel seine Mannschaft. Er wechselte danach munter durch. Für den erkrankten Eugen Weber bekam Youngster Jeldrik Heemann (1) am Kreis längere Spielanteile.

Auch in der Endphase ließ sich die HSG Barnstorf/Diepholz II nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Spätestens beim 34:27 (56.) durch Bernd Pundt war der Drops gelutscht. 

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Verbandsligist Heiligenrode verliert bei Aufstiegsaspirant Seelze

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Tischtennis-Bundesligist Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda

Soli beim Waldkater-Crosslauf

Soli beim Waldkater-Crosslauf

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

TuS Kirchdorf zu ängstlich gegen TSV Wetschen

Kommentare