Barnstorf/Diepholz II schlägt Osnabrück 37:28

Mosel und Mundhenke sehr gut aufgelegt

+
Barnstorfs Tobias Mundhenke war gut drauf und erzielte sechs Treffer.

Barnstorf - ,,Schön, dass ich mich nicht mehr einwechseln musste. So konnte ich meine leichte Knieverletzung auskurieren“, meinte Malte Helmerking, Spielertrainer des Handball-Landesligisten HSG Barnstorf/Diepholz II, nach dem klaren 37:28 (20:12) in eigener Halle gegen den Tabellenneunten HSG Osnabrück.

Der Tabellenführer legte gleich furios los und führte schon nach zehn Minuten mit 6:2. Helmerking ließ eine aggressive 3:2:1-Deckung spielen, was die Gäste offenbar sehr verunsicherte. „Osnabrück ist mit dieser Abwehrvariante nicht so gut klargekommen und hat einige Bälle ins Aus geschmissen“, sagte der 30-Jährige.

Über 9:5 (15.) und 14:7 (20.) ging die Barnstorfer Reserve dann mit einem deutlichen 20:12 in die Kabine. „Da war das Match eigentlich schon gelaufen“, stellte Helmerking fest.

Der Barnstorfer Coach konnte es sich nach der Pause sogar erlauben, etliche Wechsel vorzunehmen, um allen Spielern Praxis zu verschaffen. So kam Constantin Pasenau in den letzten zehn Minuten zum Einsatz und bedankte sich dafür noch mit drei Treffern.

Einmal mehr überragend war Nils Mosel mit 15/6 Toren. „Dass Nils immer zu unseren besten Leuten zählt, ist ja schon nichts Ungewöhnliches mehr“, sagte Helmerking, der allerdings auch seinen Linksaußen Tobias Mundhenke lobte, der es insgesamt auf sechs Treffer brachte.

Über 28:18 (40.) und 32:24 (50.) strebte die Oberliga-Reserve letztlich einem ungefährdeten 37:28-Erfolg entgegen.

töb

Das könnte Sie auch interessieren

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Meistgelesene Artikel

Stall Schockemöhle dominiert beim Pfingstreitturnier in Ströhen

Stall Schockemöhle dominiert beim Pfingstreitturnier in Ströhen

Kreisliga: Behrens präsentiert sieben Neuzugänge

Kreisliga: Behrens präsentiert sieben Neuzugänge

Ein Stadtderby mit unterschiedlicher Priorität

Ein Stadtderby mit unterschiedlicher Priorität

Ohnmacht weicht dem Rausch

Ohnmacht weicht dem Rausch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.