HSG Barnstorf/Diepholz II ohne Torjäger Mosel

Helmerking nimmt Team in die Pflicht

+
Barnstorfs Routinier Tomas Lenkevicius ist in Bookholzberg gefordert.

Barnstorf - Im letzten Spiel des Jahres muss Handball-Landesligist HSG Barnstorf/Diepholz II noch einmal Farbe bekennen, denn der Tabellenzweite stellt sich am Sonntag um 16 Uhr in Bookholzberg bei der robusten Mannschaft der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg vor.

„Wir wollen das Jahr positiv abschließen und zwei Punkte holen. Jeder soll sich noch einmal voll reinhängen und 60 Minuten lang Gas geben“, nimmt Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking seine Mannen in die Pflicht.

Die Gäste müssen ohne ihren Haupttorschützen Nils Mosel auskommen. Der 33-Jährige nimmt an einer Fortbildung (B-Lizenz im Tennis) teil. Außerdem fehlen Matthias Andreßen (privat verhindert), Arne Thiemann (auf Montage) und Sören Richter (Knieprobleme). Dafür stehen die zuletzt fehlenden Mateusz Chylinski, Dennis Wulf, Christian Vinke und Kevin Heemann wieder zur Verfügung. „Die Mannschaft ist auch ohne die Ausfälle stark genug, sie muss es nur zeigen“, unterstreicht der 30-Jährige.

Helmerking legte in dieser Woche den Schwerpunkt auf die Deckung. Beim jüngsten 32:28 über den TuS Bramsche fehlte den Barnstorfern der Zugriff in der Abwehr. Mit der nötigen Aggressivität wollen sie sich Sicherheit holen. Die Gastgeber belegen den neunten Platz, haben allerdings erst drei Heimpartien absolviert. Helmerking stuft den Gegner stärker ein: „Die Tabelle spiegelt nicht das wider, was die körperlich starken Bookholzberger können.“ Die Gäste, die den Kampf annehmen wollen, müssen auf Rückraumakteur Werner Dörgeloh aufpassen. Die Barnstorfer beginnen mit einer 6:0-Deckung, wobei Tomas Lenkevicius und Malte Helmerking die Mitte bilden. Den Part von Nils Mosel im halbrechten Rückraum könnte Kevin Heemann übernehmen.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer auf Hawaii vor Rennen ihres Lebens

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Langläufer Sebastian Kohlwes verlässt Hansa Stuhr

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Melchiorshausen verspielt in Überzahl 1:0-Führung

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kreisliga: Mörsen demütigt Lahausen

Kommentare