HSG Barnstorf/Diepholz misst sich mit vier Oberligisten / „Wir wollen uns Selbstvertrauen holen“

Turnier dient als Standortbestimmung

+
Hat in den Tests einen ordentlichen Eindruck hinterlassen: Der Ex-Neerstedter Bastian Carsten-Frerichs.

Barnstorf - Spannung pur verspricht das morgige Handball-Turnier der HSG Barnstorf/Diepholz in der neuen Barnstorfer Vereinssporthalle um den „Reifen-Service-Niehoff-Cup“, denn gleich fünf Oberligisten ermitteln ab 10 Uhr nach dem Modus jeder gegen jeden ihren Sieger. Die Gastgeber messen sich mit der SG Achim/Baden, der HSG Delmenhorst, der HSG Schwanewede/Neuenkirchen und dem TV Cloppenburg. Um 16.55 Uhr stehen sich die beiden erstplatzierten Teams noch einmal in einem Finale gegenüber.

„Das ist schon eine Standortbestimmung. Wir wollen uns entsprechend präsentieren und möglichst das Endspiel erreichen“, unterstreicht Barnstorfs Neu-Trainer Dag Rieken. Zwei Wochen vor dem ersten Punktspiel sagt er: „Es gibt noch viel zu tun.“ Der 46-Jährige hat zwar schon „kleine Fortschritte gesehen“, aber der eine oder andere Akteur weist einen unterschiedlichen Fitnesszustand auf.

So nahm beispielsweise Rechtsaußen Laurynas Palevicius nach zweimonatigem Litauen-Urlaub erst am vergangen Dienstag das Training wieder auf. Mit diesem Umstand ist Dag Rieken alles andere als einverstanden. Zum Glück haben Neuzugang Bastian Carsten-Frerichs und Kevin Heemann während der Tests einen ordentlichen Eindruck auf dieser Position hinterlassen. Einen Trainingsrückstand haben aber auch Arunas Srederis (Urlaub), Tobias Meyer (war in den Flitterwochen) und Matthias Andreßen (leichter Bandscheibenvorfall und Umzug). Auch Raul-Lucian Ferent und Lukas Brenning pausierten wegen Urlaubs.

Wegen privater Verpflichtungen sind morgen Torhüter Donatas Biras und Linkshänder Matthias Andreßen nicht dabei. Martin Golenia und Andrius Gervé haben zwar eine Fußreizung, aber sie können spielen. Den stärksten Eindruck während der Tests hat bislang Mittelmann Kamil Chylinski hinterlassen. Nach langer Verletzungspause (Kreuzbandriss) ist der Pole auf einem guten Weg.

„Wir wollen uns beim Turnier Selbstvertrauen holen und Spiele gewinnen“, nennt Rieken seine Marschroute.

In der Barnstorfer Sundering-Halle steigt morgen ab 13 Uhr ein Turnier der zweiten Herrenmannschaft. Die HSG Barnstorf/Diepholz II um Spieltrainer Malte Helmerking trifft auf die HSG Delmenhorst II (Weser-Ems-Liga Nord), den TuS Sulingen (Landesliga Bremen) und die SG Buntentor/Neustadt (Landesklasse Krage). Um 18 Uhr kommt es zum Landesliga-Duell zwischen der HSG Barnstorf/Diepholz II und dem TuS Sulingen.

mbo

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Der Unabsteigbare

Der Unabsteigbare

Kommentare