HSG Barnstorf/Diepholz II fühlt Primus Wilhelmshavener HV II auf den Zahn

Helmerking: „Wir haben richtig Bock auf das Spiel“

Barnstorfs Tomas Lenkevicius (M.) ist gegen den Wilhelmshavener HV II sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gefordert.
+
Barnstorfs Tomas Lenkevicius (M.) ist gegen den Wilhelmshavener HV II sowohl in der Abwehr als auch im Angriff gefordert.

Barnstorf - „Das ist ein richtiger Knaller“, freut sich Malte Helmerking, Spielertrainer beim Handball-Landesligisten HSG Barnstorf/Diepholz II, auf das Topspiel am Sonntag um 16.30 Uhr in der neuen Vereinssporthalle in Barnstorf gegen Spitzenreiter Wilhelmshavener HV II (14:0 Punkte). Die Gastgeber sind gerüstet für den Hit, denn sie haben die vergangenen sechs Begegnungen gewonnen.

Der Tabellendritte muss personell Abstriche machen: Mittelmann Mateusz Chylinski (Studium in Polen), Sören Richer (Knieprobleme), Arne Thiemann (auf Montage) und Eugen Weber (muskuläre Probleme in den Waden) fallen aus. Dafür steht aber aus dem Oberliga-Kader Matthias Andreßen zur Verfügung, der Spielpraxis sammeln soll. Das trifft auch auf Kevin Heemann zu, der nicht in der Ersten gebraucht wird. Torhüter Maik Schwenker absolviert für sein lädiertes linkes Schultereckgelenk ein Aufbautraining. Der 37-Jährige sitzt auf der Bank, denn im Tor beginnt Frederik Hohnstedt.

„Wir sind alle heiß, haben richtig Bock auf das Spiel“, unterstreicht Helmerking, der nach auskurierter Zerrung wieder fit ist. Der 30-Jährige bildet zusammen mit Tomas Lenkevicius den Mittelblock der 6:0-Abwehr, auf den Halbpositionen decken Nils Mosel und Dennis Wulf. Die Barnstorfer wollen aus einer sattelfesten Deckung mit Tempo nach vorn spielen, über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren kommen. Auch die Wilhelmshavener decken 6:0. „Wir müssen aus der Bewegung kommen, kreuzen und die Zweikämpfe gewinnen“, nennt Helmerking seine Marschroute und hofft auch auf die Unterstützung der Zuschauer. Eines verspricht er: „Wir werden alles geben.“ Bei den Gästen ragt der Zweitliga-erfahrene Torhüter Christoph Trinks heraus. Auch Kreisläufer Thorben Hackstein und Rückraumakteur Heiner Deeken verstehen ihr Handwerk.

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

Fußballfrei – und plötzlich zwickt der Rücken

„Alle haben sich riesig gefreut“

„Alle haben sich riesig gefreut“

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Punktspiele erlaubt: Die ersten Tennisbälle fliegen ab Juni

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Marcel Heyer bleibt in Wagenfeld

Kommentare