HSG Barnstorf/Diepholz II feiert Kantersieg

Ahmad macht starkes Spiel auf der Spitze

+
Überzeugte beim 31:15 voll: Barnstorfs Osman Ahmad.

Diepholz - Die Reaktion auf das jüngste 25:27 beim OHV Aurich II ließ nicht lange auf sich warten: Handball-Landesliga-Spitzenreiter HSG Barnstorf/Diepholz II fertigte am Sonnabend in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle die HSG Wilhelmshaven mit 31:15 (14:5) ab. „Unsere 3:2:1-Abwehr war überragend, damit haben wir Wilhelmshaven den Zahn gezogen“, unterstrich Barnstorfs zufriedener Spielertrainer Malte Helmerking. Er lobte besonders Osman Ahmad: „Er hat auf der Spitze ein richtig gutes Spiel gemacht.“ Die Deckungsmitte übernahm wie gewohnt Routinier Tomas Lenkevicius. Der Litauer ließ nichts anbrennen, sah sich die zweite Halbzeit von der Bank aus an. Seinen Part übernahm Christian Vinke.

Aus einer aggressiv arbeitenden 3:2:1-Deckung zogen die Gastgeber ihr schnelles Spiel auf, kamen über den Gegenstoß zu einfachen Toren. Der Meisterschaftsanwärter führte nach zehn Minuten mit 5:1. Mannschaftskapitän Dennis Wulf erhöhte auf 10:3 (20.). Bereits zur Pause war die Begegnung beim Stand von 14:5 entschieden.

In der zweiten Hälfte wechselte Helmerking, der selbst pausierte, munter durch. Nils Mosel, der 60 Minuten lang in Manndeckung genommen wurde, baute den Vorsprung auf 17:5 (35.) aus. Zwar gelangen den Gästen mit den Haupttorschützen Simon Meiser (4) und Philipp Rose (3) zwar danach ein paar Tore mehr, doch Wulf sorgte mit dem Treffer zum 22:12 (45.) wieder für eine Zehn-Tore-Führung. Ansonsten fielen die Wilhelmshavener nur mit übertriebener Härte auf, schlugen in der einen oder anderen Aktion nach. Rose sah nach einem Foul an Mosel die Rote Karte (45.). Und Vinke bekam einen Ellbogen ins Gesicht.

Den Schlusspunkt zum 31:15 setzte Mosel mit seiner zehnten „Bude“. Die HSG-Torhüter Frederik Hohnstedt und Maik Schwenker hielten gemeinsam 18 Bälle, darunter auch drei Siebenmeter.

mbo

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Kantersieg für die Katz’: Melchiorshausen steigt ab!

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Maarten Schops muss seinen Spitzenreiter TuS Sulingen selten umbauen

Sulingens Handballer feiern mit Aufstieg größten Erfolg

Sulingens Handballer feiern mit Aufstieg größten Erfolg

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Kommentare