HSG Barnstorf/Diepholz II bleibt in Erfolgsspur

Frederik Hohnstedt wehrt 15 Bälle ab

Erwies sich als Rückhalt im Barnstorfer Tor: Schlussmann Frederik Hohnstedt.
+
Erwies sich als Rückhalt im Barnstorfer Tor: Schlussmann Frederik Hohnstedt.

Barnstorf - Die HSG Barnstorf/Diepholz II bleibt in der Erfolgsspur: Der Tabellenzweite der Handball-Landesliga schlug am Sonnabend vor knapp 100 Zuschauern die Eickener SpVg mit 27:20 (14:9). Barnstorfs Spielertrainer Malte Helmerking lobte sein Team: „Das war eine gute Mannschaftsleistung. Wir sind für das kommende Spitzenspiel gegen den Wilhelmshavener HV II gewappnet.“

Bis zum 6:6 (20.) verlief die Partie ausgeglichen. „Die Eickener haben viel über den Kreis gespielt. Wir sind mehrfach zu spät am Mann gewesen. Da fehlte die Absprache“, monierte der 30-Jährige. Anschließend lief es besser, weil die Barnstorfer den Rückraum im Griff hatten, mehrere Bälle blockten. Sie kamen zu Ballgewinnen und zu einfachen Toren. Allrounder Dennis Wulf (4) sorgte beim 12:7 (26.) erstmals für eine Fünf-Tore-Führung.

In der zweiten Halbzeit standen die Barnstorfer noch besser in der Deckung, machten die Räume eng und schalteten schnell auf Angriff um. „Wir haben dem Gegner früh den Zahn gezogen“, unterstrich Helmerking. Die Hausherren warfen sechs Tore in Folge und setzten sich auf 20:9 (42.) ab. Danach wechselte Helmerking munter durch, nahm die Leistungsträger Nils Mosel, Tomas Lenkevicius und Dennis Wulf aus dem Spiel. Spätestens beim 24:14 (50.) durch Eugen Weber stand der sechste Sieg in Folge fest. Als Rückhalt im Tor erwies sich Frederik Hohnstedt, der 15 Bälle abwehrte, darunter auch drei Siebenmeter.

HSG Barnstorf/Diepholz II: Hohnstedt, Schwenker (ab 50.) - Pasenau (1), Lenkevicius (2), Mundhenke (2), Recht (2), Mosel (8/2), Weber (1), Helmerking (n.e.), Ahmad (2), M. Chylinski (2), S. Richter (n.e.), Wulf (4), Heemann (3).

mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Bayern weiter vier Punkte vor BVB - Werders Lebenszeichen

Meistgelesene Artikel

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Sivulka meistert „Rennsteiglauf at home“: Supermarathon über 74 Kilometer

Helmerking macht´s erneut

Helmerking macht´s erneut

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

Weyhe profitiert vom Abbruch in Bremen

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

„Nie gedacht, dass ich malerisch begabt bin“

Kommentare