Landesligist erwartet Aufsteiger TSV Ganderkesee

HSG Barnstorf II sinnt morgen auf Revanche

Ersetzt den verletzten Kamil Chylinski: Barnstorfs Kai Rechtern. ·
+
Ersetzt den verletzten Kamil Chylinski: Barnstorfs Kai Rechtern. ·

Barnstorf - Fünf Punkte aus drei Begegnungen: Die HSG Barnstorf/Diepholz II ist in der Handball-Landesliga im neuen Jahr noch ungeschlagen. Das soll auch so bleiben. Morgen erwartet der Tabellenelfte um 17 Uhr in der neuen Barnstorfer Vereinssporthalle den TSV Ganderkesee.

„Das ist machbar, wir müssen aber konzentriert bleiben“, sagt Barnstorfs Spielertrainer Sigitas Stropus. Personell kann der Litauer bis auf den verletzten Mittelmann Kamil Chylinski (Bänderdehnung oder -riss im Sprunggelenk) aus dem Vollen schöpfen: „Der Rest ist da.“

Den Part von Kamil Chylinski übernimmt erneut Kai Rechtern, der zuletzt seine Sache beim 30:30 in Schüttorf gutgemacht hatte. Er soll die beiden Rückraumakteure Tobias Schwegmann und Matthias Andreßen in günstige Wurfpositionen bringen. Selbstbewusst und verbessert präsentierte sich zuletzt Kreisläufer Cedric Quader, der zum Unentschieden fünf Treffer beisteuerte.

Trotz des deutlichen Aufwärtstrends bei seiner jungen Mannschaft übersieht Sigitas Stropus noch vorhandene Schwächen nicht: „Wir müssen die technischen Fehler minimieren und noch schneller zurücklaufen.“ Eines freut den 35-Jährigen aber: „Wir sind in der Breite gefährlicher geworden, werfen von jeder Position Tore.“

Gegen Aufsteiger TSV Ganderkesee verloren die ersatzgeschwächten Barnstorfer auswärts mit 21:25. Sie hielten bis zum 19:19 (47.) mit, warfen danach zu viele Fahrkarten und ließen sich vom Torwart des Tabellensechsten den Zahn ziehen. Morgen sinnen sie auf Revanche. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Künftiger Trainer der SG Diepholz sagt: „Mir fehlt der Fußball ohne Ende“

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Arbeit mit den Pferden geht weiter

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Gräpler verlängert in Brinkum: „Es ist der beste Schritt für mich“ – auch Degenhardt gibt seine Zusage

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Brinkmanns Vorschlag: „Die Saison für ein Jahr einfrieren“

Kommentare