Tennis-Landesligist gewinnt in Brinkum / Thorben Gruner mit Platz vier zufrieden

Barnstorf krönt die Saison mit einem Derbysieg – 4:2

+
Barnstorfs Carsten Glander steuerte zum 4:2-Erfolg in Brinkum zwei Punkte bei. Er gewann sein Einzel und das Doppel an der Seite von Marco Schlicker. ·

Brinkum - Vierter Sieg im sechsten Spiel: Die Landesliga-Tennis-Spieler von „Grün-Weiß“ Barnstorf gewannen zum Serienabschluss vor 40 Zuschauern das Derby beim FTSV Jahn Brinkum mit 4:2. „Wir haben eine ordentliche Saison gespielt“, urteilte Barnstorfs Mannschaftsführer Marco Schlicker.

Der TC GW Barnstorf belegt bei Punktgleichheit (9:3) mit dem TC Sommerbostel aufgrund des schlechteren Matchpunkteverhältnisses den dritten Platz. Der FTSV Jahn Brinkum folgt auf Rang vier (6:6). „Der vierte Platz ist mehr als in Ordnung, wir haben das Maximale herausgeholt“, sagte Brinkums Mannschaftsführer Thorben Gruner.

Die Gäste lagen mit 3:1 nach den Einzeln vorn. Im Spitzeneinzel spielte der Barnstorfer Daniel Rolfes schnell und druckvoll, gewann gegen Tobias Killer glatt mit 6:0 und 6:2. Marco Schlicker steckte gegen den Brinkumer Thorben Gruner immer noch ein grippaler Infekt in den Knochen. Den zweiten Durchgang entschied der 37-Jährige mit 7:5 sich, doch im entscheidenden Matchtiebreak hatte er mit 3:10 das Nachsehen. „Thorben hat stark gespielt“, lobte Schlicker den 30-Jährigen. Im dritten Einzel reichte Christoph Bullermann eine solide Leistung, um den Brinkumer Paule Winter 6:4 und 6:3 zu bezwingen. Winter kam kurzfristig an Position drei für Björn Linke (Muskelfaserriss) zum Einsatz.

Den dritten Punkt für die Barnstorfer holte Carsten Glander beim 6:0 und 7:5 über Dennis Voitle. Im zweiten Abschnitt steigerte sich der Brinkumer zwar, aber er machte dann zu viele Fehler. Das zweite GW-Doppel brachte den Erfolg vorzeitig unter Dach und Fach. Marco Schlicker und Carsten Glander behaupteten sich gegen das Duo Paule Winter/Dennis Voitle mit 6:3 und 7:5.

Eigentlich hatte der Tabellendritte im ersten Doppel mit der eingespielten Formation Daniel Rolfes und Christoph Bullermann den Sieg eingeplant. Aber es kam anders: Nach gewonnenem ersten Durchgang (6:4) hatten die Barnstorfer sechs Matchbälle in Abschnitt zwei, nutzten diese aber nicht und verloren im Tiebreak gegen Tobias Killer und Thorben Grunert noch mit 6:7. Im Matchtiebreak behielten die Brinkumer schließlich mit 10:7 die Nase vorn. · mbo

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Sulinger Sause: „Oberliga, Oberliga, hey, hey, hey“

Mit Hans und Helmut

Mit Hans und Helmut

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

TuS Sulingen steigt dank 2:0-Sieg gegen Pattensen in die Oberliga auf

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Hegerfeld wechselt nach Lohne

Kommentare