Tennis-Landesligist gewinnt in Brinkum / Thorben Gruner mit Platz vier zufrieden

Barnstorf krönt die Saison mit einem Derbysieg – 4:2

+
Barnstorfs Carsten Glander steuerte zum 4:2-Erfolg in Brinkum zwei Punkte bei. Er gewann sein Einzel und das Doppel an der Seite von Marco Schlicker. ·

Brinkum - Vierter Sieg im sechsten Spiel: Die Landesliga-Tennis-Spieler von „Grün-Weiß“ Barnstorf gewannen zum Serienabschluss vor 40 Zuschauern das Derby beim FTSV Jahn Brinkum mit 4:2. „Wir haben eine ordentliche Saison gespielt“, urteilte Barnstorfs Mannschaftsführer Marco Schlicker.

Der TC GW Barnstorf belegt bei Punktgleichheit (9:3) mit dem TC Sommerbostel aufgrund des schlechteren Matchpunkteverhältnisses den dritten Platz. Der FTSV Jahn Brinkum folgt auf Rang vier (6:6). „Der vierte Platz ist mehr als in Ordnung, wir haben das Maximale herausgeholt“, sagte Brinkums Mannschaftsführer Thorben Gruner.

Die Gäste lagen mit 3:1 nach den Einzeln vorn. Im Spitzeneinzel spielte der Barnstorfer Daniel Rolfes schnell und druckvoll, gewann gegen Tobias Killer glatt mit 6:0 und 6:2. Marco Schlicker steckte gegen den Brinkumer Thorben Gruner immer noch ein grippaler Infekt in den Knochen. Den zweiten Durchgang entschied der 37-Jährige mit 7:5 sich, doch im entscheidenden Matchtiebreak hatte er mit 3:10 das Nachsehen. „Thorben hat stark gespielt“, lobte Schlicker den 30-Jährigen. Im dritten Einzel reichte Christoph Bullermann eine solide Leistung, um den Brinkumer Paule Winter 6:4 und 6:3 zu bezwingen. Winter kam kurzfristig an Position drei für Björn Linke (Muskelfaserriss) zum Einsatz.

Den dritten Punkt für die Barnstorfer holte Carsten Glander beim 6:0 und 7:5 über Dennis Voitle. Im zweiten Abschnitt steigerte sich der Brinkumer zwar, aber er machte dann zu viele Fehler. Das zweite GW-Doppel brachte den Erfolg vorzeitig unter Dach und Fach. Marco Schlicker und Carsten Glander behaupteten sich gegen das Duo Paule Winter/Dennis Voitle mit 6:3 und 7:5.

Eigentlich hatte der Tabellendritte im ersten Doppel mit der eingespielten Formation Daniel Rolfes und Christoph Bullermann den Sieg eingeplant. Aber es kam anders: Nach gewonnenem ersten Durchgang (6:4) hatten die Barnstorfer sechs Matchbälle in Abschnitt zwei, nutzten diese aber nicht und verloren im Tiebreak gegen Tobias Killer und Thorben Grunert noch mit 6:7. Im Matchtiebreak behielten die Brinkumer schließlich mit 10:7 die Nase vorn. · mbo

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Ziele verfehlt: Brinkmann muss in Brinkum gehen

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Stuhrs Azzarello „steht immer richtig, auch wenn er mal falsch steht“

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Oliver Sebrantke und Jan Neubauer finishen beim Ironman auf Hawaii

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Einstand von Brinkums Coach Dennis Offermann endet mit 2:2 gegen Oberneuland

Kommentare