Rehden rätselt über Neumünsters Fallsucht

Banecki bittet um ein mildes Urteil

Kreis-Diepholz - REHDEN · Artig wartete Francis Banecki vor der Schiedsrichterkabine. Der Allrounder des BSV Rehden, gestern im Aufsteigerduell gegen den VfR Neumünster als Stürmer aufgeboten, wollte dem Referee die Szene aus Minute 76 erläutern, die ihm die Rote Karte eingebracht hatte.

„Ich wollte da niemanden schubsen“, beteuerte der „Sünder“, der sich die Szene im Getümmel selbst nicht so recht erklären konnte: „Ich bin auf denjenigen zugelaufen, der Alex Neumann umgestoßen hat, und wollte wissen: Warum bist du so aggressiv? Da fällt der gleich hin.“ Allerdings räumte der Ex-Profi im Kleiderschrank-Format ein: „Es sieht manchmal bedrohlich aus, wenn ich auf jemanden zugehe…“

Irgendwie mochten die Gäste den 27-Jährigen gestern gar nicht. Wohl auch, weil er Neumünsters Abwehr in der ersten Halbzeit ziemlich durcheinander wirbelte. Trotzdem hätte ein gestandener Regionalliga-Torwart wie Marcus Hesse Banecki nicht so wüst bedrohen müssen wie bei einer normalen 1:1-Situation Mitte der ersten Halbzeit. Kurz vor der Pause gerieten beide erneut aneinander, als dem Rehdener sein Tor aberkannt wurde. Und dann der Platzverweis als i-Tüpfelchen. „Ich hoffe nur, dass ich nicht so lange gesperrt werde“, sagte Banecki im Kabinengang.

Unterstützung bekam er von Teamkollege Viktor Pekrul: „In meinen Augen war das ein ganz korrektes Tor.“ Aber den Gegner ordnete er in die Kategorie „schwierig“ ein: „Das hat man schon von Anfang an gesehen. Die fielen nach jedem Zweikampf sofort auf dem Rasen und haben geschrien – nicht ganz angenehm.“

Die Misstöne hielten sich noch eine halbe Stunde nach Abpfiff, als Neumünsters Trainer Ervin Lamce klagte: „Meine Jungs haben in der ersten Halbzeit bei Verletzungen zweimal den Ball ins Aus geschossen – aber mit Fairness kann man hier anscheinend nichts gewinnen.“ Diese Spitze brachte BSV-Coach Predrag Uzelac fast in Rage. Er erinnerte wie Pekrul an die Fallsucht der Holsteiner: „Von der ersten Minute an lagen Neumünsters Spieler nur auf dem Boden. Ich wollte darüber hier gar nicht mehr reden – aber wenn ich ins Detail gehen soll – bitte!“

Zudem ärgerte sich Uzelac über die künftigen Ausfälle: „Leider fehlen uns jetzt zwei wichtige Spieler – neben Francis Banecki auch Danny Arend.“ Der hatte schon vor der Pause seine fünfte Gelbe Karte gesehen und muss nun am Samstag im Auftritt beim BV Cloppenburg zusehen. · ck

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Meistgelesene Artikel

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt

Fußball-Sparte des SC Twistringen beschenkt
„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“

„Unser Mittelfeld ist das Herz der Mannschaft“
Endlich wieder ein Laufevent

Endlich wieder ein Laufevent

Endlich wieder ein Laufevent
Fußball in der Hitze: „Alle Spiele absagen!“

Fußball in der Hitze: „Alle Spiele absagen!“

Fußball in der Hitze: „Alle Spiele absagen!“

Kommentare