Ausstieg bei Bremer Winterlaufserie – Oberschilp siegt / Lawendel Gesamtdritter

Sebrantke unter Schmerzen: Stuhrer legt Laufpause ein

+
Die Achillessehne zwickt erheblich: Oliver Sebrantke (LC Hansa Stuhr) stieg verletzungsbedingt aus.

Bremen - Eigentlich schien für Oliver Sebrantke alles klar zu sein. Nach den zwei vorangegangenen Läufen hatte der Stuhrer bei der 35. Bremer Winterlaufserie in der Zwischenwertung zur „Großen Serie“ die Führung übernommen. Doch aus dem erhofften Triumph wurde nichts. Sebrantke beendete das finale 20-Kilometer-Rennen vorzeitig, konnte sich aber nach absolvierten 14,9 km wenigstens mit dem Gesamtsieg in der „Kleinen Serie“ trösten.

Schnelle Seniorenläuferin: Birgit Niemann-Scheffel (LC Hansa Stuhr) gewann die Altersklasse W 50. Fotos (2): el

„Nun werde ich erstmal eine komplette Laufpause machen“, erklärte Oliver Sebrantke nach dem Rennen. Der Satz lässt ahnen, wie es um den Langstreckler, der sich schon häufig in Grenzbereichen belastete, bestellt ist. An den eigentlich geplanten Start beim Saloniki-Marathon in fünf Wochen verschwendet der 38-Jährige derzeit ebenso wenig Gedanken wie an weitere zugesagte Meisterschaftsrennen im Frühjahr. Der Grund: Heftige Achillessehnenbeschwerden, die auf eine akute Entzündung hindeuten, lassen derzeit kein Lauftraining zu und waren auch Grund für das verkürzte Rennen im Bremer Bürgerpark. „Meine Schmerzen wurden immer größer, und da ich wusste, dass wenn ich jetzt aufhöre, trotzdem die kleine Serie gewonnen habe, stieg ich aus dem Rennen.“

Andreas Oberschilp (LG Bremen Nord), der die ersten drei Runden knapp vor Sebrantke geführt hatte, konnte damit die vierte Runde unbedrängt zu Ende bringen und nach 1:11:48 Stunden den Gesamtsieg in der „Großen Serie“ feiern.

Etliche weitere Läufer aus dem Kreisgebiet platzierten sich in der „Großen Serie“ weit vorne und landeten dabei zugleich in ihrer Altersklasse in den Pokalrängen. Gesamtdritter der Serie damit zugleich Sieger der M 30 wurde Mario Lawendel (LC Hansa Stuhr) gefolgt von seinem Teamgefährten Andreas Janßen als Sieger der M 35. Als Gesamtfünfter gewann Thorsten Glatthor (TSV Schwarme) die Wertung in der M 40 vor Christian Walz (LC Hansa Stuhr). Manfred Hinzmann aus Stuhr wurde Zweiter der M 75.

Bei den Frauen erkämpfte sich Birgit Niemann-Scheffel (LC Hansa Stuhr) als Gesamtfünfte den Altersklassensieg in der W 50. Vereinskollegin Sabrina Evers wurde Dritte der W 35. Nicole Roskosch (SC Weyhe) kam in der W 20 auf Rang zwei.

Für Oliver Sebrantke genügte die Durchlaufzeit von 35:04 Minuten zum ungefährdeten Sieg in der „Kleinen Serie“. In Sebastian Kohlwes (Gesamtdritter, 1. M 20), Lennart Nasko (Zehnter, 3. M 20) und Uli Mix (Zwölfter, 2. M 55) liefen drei weitere Stuhrer in die Pokalränge. Insgesamt finishten bei der Abschlussveranstaltung der Winterlaufserie trotz des wechselhaften Wetters wieder über 1000 Läufer.

el

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang

Endstation USA: Drogenbaron "El Chapo" droht lebenslang

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Meistgelesene Artikel

Arambasic geht das Herz auf

Arambasic geht das Herz auf

Ein Strahl plus Krakenarme

Ein Strahl plus Krakenarme

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Kreisauswahl gewinnt Sichtungsturnier

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Keine Schiris – Zwangpause für Sulingen

Kommentare