Melchiorshausen empfängt Tabellennachbar VfL 07

Ein Aufeinandertreffen mit vielen Parallelen

Wer die Position von Nico Tettenborn (links im Kopfballduell) ausfüllt, bleibt offen.

Kreis-Diepholz - MELCHIORSH. (dsc) · Schwer in die Saison gekommen, nach und nach gesteigert und nun seit drei Spielen ungeschlagen – irgendwie müsste das dem TSV Melchiorshausen bekannt vorkommen. Und in der Tat: Der VfL 07 weist vor dem direkten Aufeinandertreffen am Sonnabend (15 Uhr) fast den identischen Saisonverlauf auf wie der Club von der B6.

Der einzige Unterschied: Während die Melchiorshauser Mini-Serie von drei ungeschlagenen Spielen bei der jüngsten Niederlage gegen den Bremer SV ihr (erwartetes) Ende fand, hält die des VfL 07 gegenwärtig an. Doch Co-Trainer Andree Bitterer kündigte schon nach der jüngsten 0:3-Pleite an, wieder eine neue Serie zu starten – zumal ein Erfolg gegen den nur um einen Punkt besser postierten Tabellennachbarn nicht unerheblich wäre. „Das Spiel hat einen ähnlichen Charakter wie das gegen den TSV Wulsdorf. Nur wollen wir unseren guten Lauf diesmal mit drei Punkten belohnen“, meint Bitterer, nachdem die Melchiorshauser seiner Zeit nur einen Punkt ergattern konnten. Überhaupt ist die Begegnung gegen den VfL 07 der Auftakt von drei wegweisenden Spielen, trifft der abstiegsbedrohte Bremen-Ligist danach doch auf den FC Oberneuland II und den FC Burg. „Gegen die sind Siege doppelt wert“, weiß Bitterer.

Das Team wird im Vergleich zum letzten Spiel umgestellt werden müssen, da Nico Tettenborn, genau wie Jan Wittenberg, beruflich verhindert ist. Mit Manoel Arnhold, Steffen Röpke und Markus Hoffmann haben die Gastgeber jedoch ausreichend Alternativen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens

Arambasic schon Fan des Rehdener Rasens
„Ich freue mich sehr über den Titel“

„Ich freue mich sehr über den Titel“

„Ich freue mich sehr über den Titel“
Raus aus dem Loch, rein ins Vergnügen

Raus aus dem Loch, rein ins Vergnügen

Raus aus dem Loch, rein ins Vergnügen
Siegesserie des Meisters geht weiter

Siegesserie des Meisters geht weiter

Siegesserie des Meisters geht weiter

Kommentare